Zum Tibargfest gibt es in diesem Jahr erstmals auch einen Beachclub Illustration: Fotolia

Zum Tibargfest gibt es in diesem Jahr erstmals auch einen Beachclub Illustration: Fotolia

Urlaub auf dem Tibarg

Wer will kann beim Tibarg-Fest im Beachclub die Seele baumeln lassen

Archiv| Views: 205

Auch wenn es das Tibarg-Fest seit einer gefühlten Ewigkeit gibt – die Macher lassen sich jedes Jahr etwas Neues einfallen. Diesmal wird es einen Beachclub auf dem Tibarg geben.

 

Drei Tage lang verwandelt sich ab Freitag Niendorfs beliebte Einkaufs- in eine Festmeile. Die Arbeitsgemeinschaft Tibarg (AGT) als Gastgeber hat gemeinsam mit Eventmanagerin Cordula Stein wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt. „Neu ist in diesem Jahr der Beachclub an der großen Live- Bühne am südlichen Tibarg“, berichtet Nina Häder von der AGT: „Die vergangenen Jahre war die Fläche als Biergarten gestaltet, nun können es sich die Besucher in Liegestühlen und unter Palmen bequem machen und entspannen.“ Perfekt für alle Eltern: Direkt nebenan wird wieder ein Riesen-Sandkasten für Kinder aufgebaut.

Über den gesamten Tibarg zieht sich an allen drei „Feiertagen“ ein buntes Angebot aus Schlemmerständen, Kunstgewerblern und Trendhändlern. Am Sonnabend mischen sich die ortsansässigen Vereine und Verbände mit ihren Ständen unter das lebhafte Treiben und stellen ihre Arbeit vor. Gestöbert und gefeilscht werden darf dann am Sonntag, wenn große und kleine Händler auf dem Flohmarkt ihre Waren feilbieten. Außerdem haben an diesem verkaufsoffenen Sonntag auch zahlreiche Geschäfte wieder von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Auf die Kids warten auch ein Kinderkarussell, ein Mini-Riesenrad sowie Kinderschminken.

Auch für musikalische Stimmung ist auf zwei Bühnen wieder gesorgt. Tagsüber stellen hier unter anderem Schulbands und -chöre aus dem Stadtteil ihr Können unter Beweis, abends haben diverse Bands ihren großen Auftritt: Von Rockmusik der letzten vier Jahrzehnte, über fetzigen Rock’n’Roll und irische Musik, bis hin zu feinsten Popklängen und funky Sounds ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Ein Höhepunkt im wahrsten Wortsinn erwartet die Besucher dann zu später Stunde am Sonnabend, wenn das große Feuerwerk Niendorfs Nachthimmel wie in jedem Jahr erhellt. Das komplette Festprogramm steht heute auf Seite 8 in einer Übersicht. kh

 

 

Drei Tage volles Programm

 

Foto: Wolfgang Kaiser

Freitag, 1. Juni

14 bis 18 Uhr: Buddeln und Baggern im Riesen-Kindersandkasten und Kinderschminken (Wendehammer am Parkplatz Tibarg Süd), kostenlos

 

Disco Beat in der Tibarg Center Lounge Foto: Wolfgang Kaiser

Live Bühne

17 bis 18.30 Uhr: Pickville – Irische Band mit Songs aus der Heimat

18.30 bis 21 Uhr: Lazy Sunday – Rock, Pop & Dance

21.30 bis 0 Uhr: Pashflow – Hauptsache Rock’n’Roll Haspa Bühne

19 bis 24 Uhr: Disco Beat – Feinste Dance Classics, Popklänge und funky Sounds

 

Sonnabend, 2. Juni

10 bis 17 Uhr: Niendorfer Vereine, Verbände und lokale Akteure präsentieren ihr Angebot auf der gesamten Festmeile

10 bis 18 Uhr: Buddeln und Baggern im Riesen-Kindersandkasten und Kinderschminken (Wendehammer am Parkplatz Tibarg Süd), kostenlos

17 bis 21 Uhr: Tibarg Streetball Cup 2018 vom NTSV auf der Wochenmarktfläche mit coolem Rahmenprogramm

Ahs und Ohs während des traditionellen Feuerwerks am Sonnabend Foto: Sven Ritz

Ahs und Ohs während des traditionellen Feuerwerks am Sonnabend Foto: Sven Ritz

22.45 Uhr: Feuerwerk zur Musik synchronisiert vom Dach des Tibarg Centers

 

Live Bühne

11 bis 11.30 Uhr: NTSV Tanzen mit den Niendörp Liners

12 bis 12.30 Uhr: Out of place, Stadtteilschule Niendorf

12.30 bis 13 Uhr: Jafoul, Jugendmusikschule

13.30 bis 14 Uhr: Bläserband, Gymnasium Ohmoor

14 bis 14.30 Uhr: Pop- und Rockband eMotion, Gymnasium Ohmoor

15 bis 16 Uhr: Rockband Kath´s & Com., Julius-Leber-Schule

16.30 bis 19.00 Uhr: River – Rockmusik der letzten vier Jahrzehnte

19.45 bis 23.30 Uhr: Zack Zillis – Die Showband, Haspa Bühne

14 bis 14.30 Uhr: Verleihung „Jugend- Oscar“, Jugendforum Niendorf

16 bis 19.30 Uhr: Sänger und Saxophonist Inusa Dawuda – House-Pop, Dance, Smooth-Jazz Lounge

20 bis 24 Uhr: Disco Beat – Feinste Dance Classics, Popklänge und funky Sounds

 

Foto: Wolfgang Kaiser

Sonntag, 3. Juni

9 bis 18 Uhr: Flohmarkt auf dem gesamten Tibarg

10 bis 18 Uhr: Buddeln und Baggern im Riesen-Kindersandkasten (Wendehammer am Parkplatz Tibarg Süd), kostenlos

 

Live Bühne

11 bis 12 Uhr: Jazz-Frühshoppen mit der BigBondBand des Gymnasiums Bondenwald

12.30 bis 13.30 Uhr: Gitarrenschule Jörg Afert

14 bis 16 Uhr: Singer-Songwriter Magnus Landsberg und Norma – handgemachte Lieder voller schöner Melodien und ehrlichen Texten

16 bis 18 Uhr: Duo St. Pauli – Songs aus vier Jahrzehnten, Haspa Bühne

12 bis 16 Uhr: Stelzentheater mit dem Comedy-Artist und Zauberer Björn de Vil

 

Programmänderungen möglich.

Comments are closed.