Mannschaftsgefühl an erster Stelle Mit klarer Spielphilosophie und Trainer Anto Josipovic haben die Jungs von Eintracht Lokstedt Aufstiegsgeschichte geschrieben. Nach der Sommerpause kickt die erste Herren in der Landesliga Foto: privat

Mannschaftsgefühl an erster Stelle Mit klarer Spielphilosophie und Trainer Anto Josipovic haben die Jungs von Eintracht Lokstedt Aufstiegsgeschichte geschrieben. Nach der Sommerpause kickt die erste Herren in der Landesliga Foto: privat

Erstmals Landesliga!

Eintracht Lokstedt schafft zum ersten Mal in 110 Jahren den Aufstieg

Archiv| Views: 170

„Ich habe den Jungs vor der Saison gesagt, dass ich weiß, was sie können, und dass es darum geht, eine Gemeinschaft zu werden, in der man sich mit und zu jedem verbunden fühlt“, so Trainer Anto Josipovic nach dem Erfolgsmatch.

 

Vor 212 Zuschauern schlug die erste Herren von Eintracht Lok-stedt Gegner TSC Wellingsbüttel am vergangenen Sonntag an der Döhrntwiete souverän mit 4:0. Ein Sieg, der für Lokstedt die Meisterschaft in der Bezirksliga Nord bedeutet und einmalig in der Vereinsgeschichte ist – mit 21 Siegen in 30 Spielen hat die Mannschaft den Grundstein gelegt.

Bis nachts gefeiert

Hendrik Niemeier, der in der 13. Minute den ersten „Landesliga-würdigen“ Spielzug über die rechte Außenbahn von Mario Beslic und Luis Gleich zur Führung abschloss, brachte die Mannschaft auf die Siegerstraße. Die beiden Tor-Vorbereiter Beslic und Gleich trugen auch in der Folge einen wesentlichen Teil zum Sieg und zum Landesliga-Aufstieg bei. Nach dem Ab-pfiff gab es etliche Sekt- und Bierduschen für das gesamte Trainerteam und die Mannschaft, die den Erfolg noch bis spät in die Nacht im Lokstedter Vereinshaus gebührend feierten. ap

Comments are closed.