Wochenblatt- Verlagskoordinatorin Silke Stockhusen

Professionelle Vorträge in guter Nachbarschaft

Interview zur Gesundheitsmesse Schnelsen 2018

Allgemein, Archiv| Views: 335

Zum dritten Mal veranstaltet das Niendorfer Wochenblatt am Sonnabend, 2. Juni, von 11 bis 17 Uhr die Gesundheitsmesse  Schnelsen. Veranstalter und Partner freuen sich schon auf interessante und informative Stunden mit zahlreichen Gesundheitsinteressierten. Wissenswertes über die kleine aber ausgesuchte Messe  im Freizeitzentrum verrät Wochenblatt- Verlagskoordinatorin Silke Stockhusen im Interview.

Niendorfer Wochenblatt:  Internorga, Hansepferd oder Tortenmesse: Was für eine Art Messe ist eigentlich die Gesundheitsmesse Schnelsen?
Silke Stockhusen: Sie ist vor allem ein nachbarschaftliches Event mit stark lokalem Bezug. Die Aussteller kommen aus Schnelsen, Niendorf und der unmittelbaren Umgebung. Das entspricht unserem Wunsch, die Menschen vor Ort direkt mit den Dienstleistern aus ihrer Nachbarschaft zusammenzuführen.

Die Messe bietet ein vielfältiges Paket an Informationen und Anregungen aus den Bereichen Gesundheit und Ernährung, Fitness und Wellness, Vorsorge und achtsame Lebensführung.

NWUnd woher kommen die Besucher?
Stockhusen:  Aus den vergangenen beiden Jahren wissen wir, dass die Besucherinnen und Besucher ebenfalls in erster Linie aus dem Verbreitungsgebiet des Niendorfer Wochenblattes stammen– also aus Niendorf, Schnelsen, Lokstedt und dem näheren Umland.

NWWas hat die Gesundheitsmesse Schnelsen denn zu bieten?
Stockhusen:  Die Aussteller decken eine große Bandbreite ab: von der Klinik über den Sportverein bis zum Hörgeräteakustiker, Apotheker und Sanitätshaus. Die Besucher können sich an den Ständen und im Gesundheits- forum umfassend zu vielen gesundheitlichen Fragen informieren, Vorträgen lauschen, sich individuell beraten oder sogar testen lassen.

NWHat sich das Freizeitzentrum Schnelsen als Messestandort gewährt?
Stockhusen:  Auf jeden Fall! Die Räumlichkeiten sind ideal. Gut überschaubar, gut erreichbar, ein nachbarschaftlicher Treffpunkt für unsere Leserinnen und Leser. Wir möchten mit unseren Events zu beliebten Themen wie Gesundheit oder auch Automobilität lokale Händler und Dienstleister mit den Menschen vor Ort zusammenbringen. Es soll kurze Wege für die Verbraucher geben und die lokale Wirtschaft unterstützt werden. Und dafür hat sich das Freizeitzentrum als beliebter Schnelsener Treffpunkt bewährt.

NWFür welche Leute ist es interessant dorthin zu kommen?
Stockhusen:  Die Messe lohnt für Jung und Alt. Es ist ja auch für jede Altersgruppe und fast jeden Mobilitätsgrad etwas dabei. Die Messe bietet sowohl Nutzwertiges für Menschen, deren Gesundheit schon angeschlagen ist. Vor allem aber viele Informationen und Anregungen für Vorsorge und achtsame Lebensführung – damit die eigene Gesundheit möglichst lange erhalten bleibt.

NWVerraten Sie uns schon ein Highlight?
Stockhusen:  In jedem Jahr freuen wir uns besonders über die sehr professionellen Vorträge der Fachärzte des Albertinen-Krankenhauses zu unterschiedlichen Schwerpunkten. Und ganz ehrlich: Ob Hörtest, Venen- oder Fußdruck-Messung – den kompetenten Gratis-Service der Gesundheitsexperten vor Ort, den lassen wir uns auch als Veranstalter nicht entgehen.

Interview: Corinna Chateaubourg

Comments are closed.