Ein Autotraum in rot Auch schnelle Sportwagen gehören zu den rund 100 ausgestellten Neuwagen

Ein Autotraum in rot Auch schnelle Sportwagen gehören zu den rund 100 ausgestellten Neuwagen

Tibarg wird zur Fahrzeug-Meile

Bedeutendste Automesse der Region mit aktuellen Trends der Branche

Archiv| Views: 272

Auch 2018 steht die Automobilindustrie mit strengeren Emissionsvorgaben, Diesel-Skandal und alternativen mobilen Konzepten vor vielen Herausforderungen. Um zukunftsfähig zu bleiben, muss sie mit Innovationen aufwarten.

 

Mit raffinierten Designs, ausgeklügelten Technologien und neuen Materialien werden die aktuellen Trends der Branche auf der bedeutendsten Automesse der Region vorgestellt. Veranstaltet wird die 36. Open-Air-Autoschau auf dem Tibarg vom Niendorfer Wochenblatt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Tibarg (AGT). Bekannte Autohäuser aus dem Umkreis präsentieren am Sonnabend, 26. Mai, hier ihre Neuheiten und Beststeller – vom City-Flitzer über den Familien-SUV bis hin zum schnittigen Sportwagen. Bei den rund 100 Neuwagen ist anfassen, einsteigen und ausprobieren dann ausdrücklich erlaubt. So wird die beliebte Niendorfer Einkaufsmeile zwischen 9 und 17 Uhr zur großen Fahrzeug-Meile mit einem bunten Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Für spannende Abwechslung sorgen zum Beispiel der Ballonkünstler Tommy und ein Go-Kart-Parcours für die Kids sowie der Überschlagsimulator vom ADAC. Mehr Autoschau-Infos und Programmhinweise folgen in der nächsten Ausgabe. kh

 

  1. Autoschau Tibarg, Sa., 26.5., von 9 bis 17 Uhr

 

Schmucke Oldtimer können auf der 36. Autoschau auch wieder bewundert werden

Schmucke Oldtimer können auf der 36. Autoschau auch wieder bewundert werden

Oldies gesucht

Zum zweiten Mal finden neben den automobilen Neuheiten auch Oldtimer ihren Platz während der Autoschau. Wer seinen Oldie präsentieren möchte, bewirbt sich noch schnell bis Freitag, 27. April, beim Niendorfer Wochenblatt, Tibarg 30, 22459 Hamburg oder schreibt eine E-Mail an zentrale@nie-wo.de. Die Redaktion freut sich über zwei bis drei Fotos, einige Infos zum Modell sowie über die Kontaktdaten des Besitzers. Der schönste Oldtimer wird von einer Fachjury gekürt und von der Künstlerin Susann Behnken auf einem Bild verewigt.   kh

Comments are closed.