Kindermund tut Weltnachrichten kund Einen aufregenden und unvergesslichen Morgen erlebten Franzisca, Erik, Thjorven, Luis, Levi und Niels (v. li.) von der Grundschule Bindfeldweg mit den NDR Kindernachrichten

„Was in dieser Woche wichtig war“

Sechs Niendorfer Grundschüler diskutieren über aktuelle Themen in den NDR Kindernachrichten

Archiv| Views: 368

Aufgeregt und gespannt, was da auf sie zukommt, stehen Franzisca, Erik, Thjorven, Luis, Levi und Niels aus den vierten Klassen der Grundschule Bindfeldweg an diesem Morgen schon um viertel vor Acht vor dem Schulbüro parat. Heute ist ein besonderer Freitag, denn der NDR Hörfunk kommt zu Besuch.

 

Schulleiter Tobias Lahesalu kannte die NDR Kindernachrichten aus dem Radio und wollte gern, dass auch seine Schülerinnen und Schüler einmal daran teilnehmen können. „Daher habe ich kurzerhand eine E-Mail an den NDR verschickt und nachgefragt. Ich wurde dann mit der zuständigen Redakteurin vernetzt, habe mit ihr alle Details besprochen und nach ein paar Monaten war der NDR bei uns an der Schule“, berichtet er. Das Konzept der seit 2009 bestehenden Sendung, einer Kooperation der NDR Nachrichtenredaktion mit dem Mikado-Kinderprogramm, beruht im Wesentlichen auf der Teilnahme von Kindern. Eine Reporterin spricht, meist im Rahmen eines Schulbesuches, mit ihnen über die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Woche. Diese O-Töne werden dann mit journalistischen Erklärtexten verknüpft.

Es geht ausdrücklich um die Themen der Erwachsenen-Nachrichten, weil die Kinder der angesprochenen Zielgruppe (Klassenstufen vier bis sechs) das Zeitgeschehen, über das die „Großen“ sprechen, über Medien und Bezugsgruppen umfassend mitbekommen und reflektieren. Bei den O-Ton-Aufnahmen zu den einzelnen Themen gibt es keine Vorgaben an die Kinder, weder dazu, was sie zu einem Thema sagen, noch wie sie es sagen. Levi, 10, aus der 4b fand die Aufnahmen „cool“, und interessiert sich jetzt „auf jeden Fall mehr für Nachrichten als vorher“.

Tobias Lahesalu findet es wichtig, Schüler dafür zu begeistern, sich mit der Welt um sie herum auseinanderzusetzen. „Was kann es da Besseres geben als ein Format, in dem die Kinder sich die Geschehnisse in der Welt selbst erklären. Interessieren sie sich von Anfang an dafür, haben wir gute Chancen, dass sie zu mündigen, kritischen und reflektierten Bürgern werden, die mitreden können und wollen“, resümiert er. NDR Reporterin Ines Hielscher hat die Aufnahmen vor Ort geleitet und lobt die Sechs vom Bindfeldweg: „Die Kinder haben heute wunderbar mitgemacht und waren sehr gut informiert.“ Schulleiter Lahesalu lächelt, als er sagt: „Die Schüler haben sehr komplexe Themen mit ihren eigenen Worten erklärt. Sie waren dabei richtig  professionell und das hat mich tief beeindruckt. Ich bin stolz auf sie.“ ap

 

Hier zu finden

Wer diese oder andere NDR Kindernachrichten nachhören möchte, findet sie in der NDR Mediathek unter www.ndr.de/info/sendungen/mikado/Die-Nachrichten-der-Woche-fuer-Kinder

 

NDR Info Kinderprogramm Ohrenbär, täglich um 19.50 Uhr, Nachrichten für Kinder sonnabends um 11.40, 14.40 und 17.40 Uhr, Mikado am Morgen, sonntags um 8.05 Uhr, Mikado am Nachmittag, sonntags um 14.05 Uhr

Comments are closed.