Ehrung Joachim Jens, Jürgen Siemon, Jens-Peter Petersen, Reza Fakhr Shafaei, Gustav Larsen, Armin Stoppel, Marc Schemmel, Gerhard Raatz, Milan Pein (Kreisvorsitzender; v.li.n.r. hinten); Gisela Schröder, Traute Müller, Günter Pöhls, Irene Ueppach, Annelie Tietze (v.li.n.r.) Foto: privat

SPD ehrt Parteimitglieder

Traute Müller und Marc Schemmel zeichnen Jubilare in Niendorf aus

Archiv| Views: 336

Auf insgesamt 655 Jahre Parteimitgliedschaft kommen die 13 SPD-Mitglieder für ihre langjährige Treue bei der Jahresanfangsfeier der Niendorfer SPD geehrt wurden.

 

Die Ehrung übernahm die frühere SPD-Landesvorsitzende und ehemalige Stadtentwicklungssenatorin Traute Müller, die vor über 70 Gästen im Haus der Jugend die Jubilare und ihre Leistungen vorstellte.

Allen voran die der Cousins Jürgen Siemon, Jahrgang 1934, und Joachim Jens (1933), beide gebürtige Niendorfer. Sie sind seit 65 Jahren in der SPD. Im Distrikt strebten beide nie Ämter und Mandate an, halfen aber immer engagiert bei der „Basis- Arbeit“ mit und stritten in Personal- und Betriebsräten für Arbeitnehmerrechte, so Müller. Neben der politischen Prägung durch die Eltern war auch Willy Brandts Vision vom blauen Himmel über der Ruhr ein Grund für den Parteieintritt: „Die Sozis waren die ersten Grünen,“ sagt Jubilar Jens.

Zu den weiteren Jubilaren gehören Gisela Schröder (60 Jahre SPD-Mitglied), der frühere Distriktsvorsitzende und Vorsitzende des Ortsausschusses Lokstedt Heinz Dreyer, der frühere Niendorfer Bürgerschaftsabgeordnete Jens Peter Petersen sowie Günter Pöhls, Gerhard Raatz, Armin Stoppel und Annelie Tietze (alle 50 Jahre). Auf 40 Jahre Mitgliedschaft blickte Ludger Müller, auf 25 Jahre Reza Fakhr Shafaei, Gustav Larsen und Irene Uepach zurück. ngo

Comments are closed.