Disziplin, Selbstvertrauen und Ehrgeiz Kai (li.) und Florian mit Trainer Eddi Cholewa, der großen Anteil an Aufbau und Erfolg der NTSV Turntalentschule hat Foto: NTSV, Sebastian Hertz

Flick-Flack, Salto und Spagat

NTSV Turntalente zeigen beim Kadertraining in Hannover ihr Können

Archiv| Views: 254

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Niedersächsischen Turnerbund (NTB) wurden die Hamburger Kaderturner der Altersklasse 9/10 zu einem gemeinsamen Sondertraining mit der Landesauswahl Niedersachsen eingeladen.

 

Vom Niendorfer TSV waren Florian (9) und Kai (8) mit dabei. Zusammen mit ihrem Trainer Eddi Cholewa ging es morgens um 8 Uhr auf die Autobahn, um im Bundes- und Olympiastützpunkt Hannover pünktlich mit der ersten Trainingseinheit zu beginnen. Auf dem Programm standen  Ringe, Barren und Reck. Insgesamt elf Jungs wurden von vier Trainern betreut. Unter anderem holten sich die Turner Tipps bei den Landestrainern Dacian Restea und Adrian Catanoui, die bereits Turngrößen wie Andreas Toba betreuen. Im weiteren Verlauf des Tages ging es dann noch zum Landesleistungszentrum in Badenstedt, wo Boden, Sprung und Pauschenpferd mit Überschlag, Flick-Flack, Salto, Spagat und Kreisflanken trainiert wurden. Florian hat im Hannover-Training „die bessere Kopfhaltung bei den Riesen am Reck“ gelernt, Kai hat seine Schwünge und Handstände am Barren verbessert. Besonders gut gefiel ihm am Training „die lange Trampolinbahn, da kann man sehr gut und hoch springen, und dass wir bei einem Trainer von Andreas Toba trainiert haben.“

Auch wenn beide am Ende des Tages stehend k.o. waren, hat sie dieser Tag in sportlicher und persönlicher Hinsicht hoch motiviert. Als nächste Wettkämpfe stehen Ende März der Hamburger Turntalentschulpokal und Ende April der Norddeutsche Turntalentschulpokal auf dem Programm der beiden Jungs. Mitte Juni geht es zu den Landesmeisterschaften  Niedersachsen/Bremen/Hamburg, die für die beiden Jungs mit Erreichen der Altersklasse 12 auch das Qualifikations-Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften sein werden. ap

 

Turnen beim NTSV für Neueinsteiger: Sichtungs-/Probetrainings Fr. 15.30 Uhr,  Halle Niendorfer Marktplatz; Mi. 18 Uhr, Moorflagenhalle. Infos: www.ntsv-leistungsturnen.de

 

 

„Fabian Hambüchen ist mein Idol“

Florian (9) ist Hamburger Meister im Mehrkampf und an den Einzelgeräten Ringe, Boden, Barren und Reck sowie Bezirkssportler des Jahres 2017 Eimsbüttel. Kai (8) ist amtierender Hamburger Meister am Boden sowie Vizemeister im Mehrkampf, Reck, Ringe und Sprung. Um im besten Spiele- und Raufalter vier Mal pro Woche eine so intensive Sportart wie Leistungsturnen zu betreiben gehören viel Leidenschaft und Disziplin in jungen Jahren dazu. Die beiden Turntalente des NTSV verraten dem Niendorfer Wochenblatt, was sie antreibt.

Niendorfer Wochenblatt: Was macht Euch am Turnen besonders Spaß?

Florian: Mir macht es Spaß zu rennen und zu fliegen und an den Geräten schwierige Übungen dann doch zu können.

Kai: Viel Bewegung finde ich toll, man kann sich austoben und bekommt viel Kraft.

 

NW: Habt Ihr ein sportliches Idol?

Florian: Marcel Nguyen und Manuel Neuer.

Kai: Ist doch klar – Fabian Hambüchen!

 

NW:  Welches ist Eurer Lieblingsgerät und warum?

Florian: Meins sind Barren und Reck wegen der Flugelemente.

Kai: Boden, weil ich da Hamburger Meister geworden bin und die große Bodenfläche ist einfach toll.

 

NW:  Was ist Euer nächstes sportliches Ziel im Training?

Florian: Den Tsukahara (Anm. d. Red.: Überschlag seitwärts mit einer Vierteldrehung und Salto rückwärts) am Boden zu beherrschen.

Kai: 100 Kreisflanken schaffen.

Comments are closed.