Hier kommt Curt!

Für Leon wird der junge Labrador ein Autismus-Assistenzhund

Archiv| Views: 478

Das war Liebe auf den ersten Blick: Zwischen dem kleinen autistischen Leon aus Niendorf und Labrador Curt stimmte die Chemie sofort. Nun wird der einjährige Rüde speziell für Leons Bedürfnisse ausgebildet.

 

Es war ein großer Tag für den dreieinhalbjährigen Leon und seine Eltern Tania und Florian Frera. Gleich zwei Hunde hatte Hundetrainer Ulrich Zander dabei um zu testen, welcher am besten zu den Freras passt. Die Entscheidung war schnell gefallen: „Leon ging von Anfang an mit Curt in Kontakt und Curt ließ Leon nicht aus den Augen“, freut sich Mama Tania. Autistischen Kindern wie Leon fällt es sehr schwer, zu anderen Menschen Kontakt aufzunehmen. Die Freras sind daher umso glücklicher, dass ihr Sohn auf Vierbeiner zugeht. Neben einer sozialen Funktion können die Vierbeiner im Alltag eine wichtige Ankerfunktion übernehmen. Bei Leon, der zudem einen schweren Herzfehler hat, soll Curt außerdem Rhythmusstörungen frühzeitig erspüren. „Curt setzte sich einfach in Leons Spielzeughaufen als ob er klarstellen wollte: Hier gehöre ich her!“ strahlt Tania Frera. In etwa einem Jahr wird der Vierbeiner nach seiner Ausbildung bei der Familie in Niendorf einziehen können. Dies ermöglichten auch zahlreiche großzügige Niendorfer, Lokstedter und Schnelsener, die im Sommer vergangenen  Jahres mit großen und kleinen Spenden die teure Anschaffung und Ausbildung des Assistenzhundes unterstützten, so dass die dafür nötigen 25 000 Euro in nur zwei Monaten zusammen kamen.

Neue Freunde: Leon und Labrador Curt nehmen Kontakt auf Fotos: privat

So oft wie möglich möchten die Freras ihr zukünftiges Familienmitglied während der Ausbildung im WZ Hundezentrum in Mecklenburg-Vorpommern besuchen. „Im März haben wir schon einige Tage gebucht“, freut sich Tania Frera, die bereits nach dem ersten Zusammentreffen mit Curt viele positive Veränderungen bei Leon feststellen konnte. mf

One Response to " Hier kommt Curt! "

  1. […] der für den kleinen Leon vom WZ-Hundezentrum ausgebildet wird. Der Beitrag mit dem Titel „Hier kommt Curt“ thematisiert kurz die Aufgaben, die der Labrador künftig übernehmen […]