Schwimmhelferin Michelle Radant (15) aus Niendorf ist mit großer Freude seit fünf Monaten dabei und will auf jeden Fall noch ihren Rettungsschwimmer machen um so dem Schwimmsport treu zu bleiben Fotos: ap

Weiter auf Erfolgskurs

Kleines Becken - große Wirkung: Die Schwimmschule Niendorf

Archiv| Views: 926

Das verflixte siebte Jahr hat die Schwimmschule Niendorf an der Paul-Sorge-Straße unbeschadet überstanden.  Und sie ist sogar weiter auf Erfolgskurs, wie zahlreiche ausgebuchte Kurse und Wartelisten bezeugen.

 

Seit November 2010 betreibt der Niendorfer Turn- und Sportverein (NTSV) das Lehrschwimmbecken im Herzen Niendorfs an der Paul-Sorge-Straße. Seinerzeit für Vorstand und Geschäftsführung als Novum im Verein noch ein Betriebsrisiko, hat sich die Schwimmschule schnell im Stadtteil etabliert.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung und freuen uns auf die Jahre die kommen“, bestätigt Nils Kahn, Erster Vorsitzender des NTSV. Die Anzahl der Schwimmkurse hat sich von anfänglichen 29 auf stattliche 47 erhöht, um die 6300 Abzeichen wurden seit dem Start verliehen. Für den aktuellen 27. Kursdurchgang sind knapp 540 Kinder angemeldet.

Tatkräftige Unterstützung erhalten Schwimmtrainer Bernd Kröger- Preuß und KollegInnen von jugendlichen Schwimmhelfern – „Lernen und Lehren“ ist hier das Motto. Paul Jäger, 14, aus Niendorf, ist seit September 2017 einmal pro Woche dabei

Kaum eine Familie mit kleinen Kindern im Stadtteil, die nicht mindestens ein Kind bei Schwimmtrainer Bernd Kröger- Preuß oder einem der anderen KollegInnen im Becken hat oder hatte. „Wir haben inzwischen sogar Familien, die regelmäßig aus Norderstedt, Rellingen oder aus Altona zu uns kommen“, berichtet er, „gute Qualität spricht sich offenbar rum.“ Als ausgebildeter Diplom-Sporttrainer mit B-Schwimmlizenz und ehemaliger Leistungsschwimmer arbeitet der 53-Jährige kontinuierlich an der Weiterentwicklung von Lehrmethoden im Kinderschwimmen. „Erst-Schwimmart in der Schwimmschule Niendorf ist die Rückenlage“, nennt er ein Beispiel, „da die Kinder in dieser Wasserlage am Anfang stressfreier und einfacher schwimmen lernen. Die Bauchlage ist aber natürlich ebenso Teil des Unterrichts.“ Dass Bernd, wie er von allen genannt wird, ein besonderes Händchen für Kinder hat und mit engelsgleicher Geduld gesegnet ist, ist für viele Eltern ein weiterer Pluspunkt. „Mein kürzlich abgeschlossenes Studium zum Sport-Mentaltrainer hilft mir da in vielen Situationen weiter. Geht nicht, gibt‘s bei mir nicht“, schmunzelt er.

Auch für die Großen

Die Schwimmschule Niendorf ist aber nicht nur für kleine Wasserratten da, sondern hat auch verschiedene Kurse für Erwachsene im Angebot. Der Aqua-Fitness Kurs nur für Männer beispielsweise ist einzigartig in Hamburg – da wird neben hartem Training auch gern mal ein „Echte-Kerle-Klönschnack“ gehalten, viele Teilnehmer kennen sich seit Jahren, die Stimmung ist sportlich entspannt.

Manch einer fragt sich aktuell, welche Auswirkungen die umfangreichen Baumaßnahmen auf dem Gelände der Stadtteilschule Niendorf für das Lehrschwimmbecken haben. NTSV Geschäftsführer Mike Schreiber beruhigt: „Die Schwimmschule Niendorf bleibt trotzdem am Standort bestehen, alles läuft weiter wie gehabt.“ Also „Wasser frei“ für viele weitere Generationen schwimmgebeisterter Kids und Eltern. ap

 

Das wird geboten

 

Kurse und Abzeichen in der Schwimmschule Niendorf

Kinder: Wassergewöhnung (von 3 bis 4 Jahren), Seepferdchen Vorschule, Seepferdchen, Seeräuber, Bronze / Freischwimmer, Kids Pro Club, Schwimmclub, Technik, Tauchen, Spätstarter

Erwachsene: Schwimmkurs für erwachsene Anfänger, Aqua-Power, Aqua-Männer, Kraultechnik. Die Kurse finden von Montags bis Sonntags im Lehrschwimmbecken an der Paul-Sorge-Straße 133, auf dem Gelände der Stadtteilschule Niendorf statt. Kinderkurse kosten für NTSV-Mitglieder 70 Euro und für Nichtmitglieder 90 Euro (Ausnahme: Spätstarter Kurs). Ein Kursdurchgang umfasst 12 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Infos und Anmeldung unter www.schwimmschule-niendorf.de

Comments are closed.