Stadtentwicklung und Sport waren die Kernthemen in der Rede von Kay Gätgens (re.), der nach Niels Kahn (li.) zu den Gästen beim Neujahrsempfang sprach

Die Zukunft und das große Jubiläum im Blick

Der Niendorfer TSV lud erstmals zu einem großen Neujahrsempfang ein

Archiv| Views: 299

Für gute Traditionen ist es nie zu spät. Das fand auch der Erste Vorsitzende des Niendorfer TSV, Niels Kahn, und lud erstmalig in der 99-jährigen Vereinsgeschichte zum großen Neujahrsempfang.

 

Geladen waren neben dem NTSV Vorstand, der Geschäftsführung und Abteilungsleitern auch Vertreter unterschiedlichster Institutionen. Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Sport- und Bildungseinrichtungen, so auch der Präsident des Hamburger Sportbundes, Dr. Jürgen Mantell, sowie Bezirksamtsleiter Kay Gätgens folgten der Einladung ins Adyton am Sachsenweg und nutzten die Gelegenheit zum regen Austausch.

In seiner gut 30-minütigen Ansprache gab Niels Kahn Einblick in eine erfolgreiche, stabile Vereinslage, gestützt durch 8500 Mitglieder und zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter. Etliche Abteilungen können auf sportliche Erfolge in 2017 zurück blicken, so etwa die Schwimmabteilung mit zahlreichen Einzel- und Mannschaftsmedaillen, die Fußball A-Junioren mit dem Aufstieg in die Bundesliga, die erneut in die Oberliga aufgestiegene Damen-Handballmannschaft, oder die Turntalentschule mit Florian Singer (10 Jahre) als gekürtem Sportler des Jahres im Bezirk Eimsbüttel.

Vorstandsmitglied und Leiterin der Abteilung Turnen, Freizeit- und Gesundheitssport: Silke Ahrens Fotos: ap

Nur kein Stillstand

Trotz aller Erfolge gab es aber auch kritsche Gedanken, Themen die „den Verein umtreiben und für die zukunftsfähige Lösungen erarbeitet werden müssen“, so Kahn. „Die Einwohnerzahlen in Niendorf steigen, junge Familien ziehen zu, aber die Mitgliederzahl im Verein stagniert, das können wir nicht akzeptieren“, resümmierte er. Themen wie Digitalisierung, Social Media, moderne Vermarktung, die Schwierigkeit, rein ehrenamtliche Trainer zu gewinnen, und der kritische Zustand vieler Sportstätten werden Inhalt eines internen Workshops im Februar, der den NTSV in Richtung Zukunft führen soll. Eine Menge Arbeit, die der Verein jetzt konstruktiv angehen will um sich neuen und alten Mitgliedern im zeitgemäßen Gewand zu präsentieren und auch weiterhin zu den Top 20 Vereinen in Deutschland zu zählen. Und das mit dem nächsten großen Meilenstein im Blick: dem 100-jährigen NTSV- Jubiläum im Sommer 2019. ap

 

Niendorfer Turn- und Sportverein (NTSV), Sachsenweg 78, 22455 Niendorf, Telefon Sportbüro im Adyton, 55 42 160, info@niendorfer-tsv.de oder www.niendorfer-tsv.de

Comments are closed.