Über 35000 Medien können in der Bücherhalle Niendorf ausgeliehen und genutzt werden Fotos: moe

Multitalent Bücherhalle

Zukunfts-Konzept in Niendorf

Archiv| Views: 406

Mit der viel beachteten Umgestaltung im Frühjahr geht die Bücherhalle Niendorf auch bei ihren Angeboten neue Wege – hin zum multifunktionalen Medien-Center.

 

Seit 1972 haben die Niendorfer schon eine eigene öffentliche Bücherhalle. Intensiv von der Bevölkerung aller Jahrgänge genutzt, gab es aber für die Ausleihe am Garstedter Weg 11 auch immer wieder schwierige Zeiten – da das Hamburger Bücherei-System immer wieder mit finanziellen Engpässen seitens der Stadt zu kämpfen hatte. So war lange keine räumliche Erweiterung möglich – obwohl diese dringend nötig war. So kam nach langem Bangen die Mittel- Zusage für den Umzug auf eine größere Fläche im damals geplanten Tibarg Center.

Am 10. Oktober 2002 wurde die Bücherhalle im neuen Einkaufszentrum eröffnet – als ein Mieter der ersten Stunde. Der Einzug vor 15 Jahren wird nun am Sonnabend, 14. Oktober, groß gefeiert (Programm auf Seite 17). „Wir wollen den Tag auch nutzen, um den Niendorfern all unsere Neuigkeiten zu zeigen – denn davon gibt es so einige“, so Daniel Murday, Leiter der      Niendorfer Bücherhalle, stolz.

Digitale Bibliothek Kunden-PCs ermöglichen den kostenfreien Zugang zu rund 4000 Zeitungen aus 100 Ländern

Denn auch wenn das Kerngeschäft natürlich die klassische Bücher-Ausleihe bleibt, geht das Angebot längst weit darüber hinaus. Im neu geschaffenen Ausstellungs- und Besprechungsraum wird Kunst gezeigt oder treffen sich Gruppen aus dem Stadtteil. Es gibt Computer-Arbeitsplätze mit speziellen Datenbanken für tausende Zeitungen und Zeitschriften aus aller Welt – für Recherchen und Lesegenuss aller Art. Neben Hörbüchern, Videos und PC-Spielen können auch interaktive Bücher mit 3D-Erlebniswelten ausgeliehen werden.

 

Innovativ aufgestellt ist auch das Veranstaltungsprogramm von Kinder-Vorlesestunde bis Computerspielschule. So findet jeden zweiten Freitag im Monat die „TinkerBib“ statt – ein Mitmach-Projekt bei dem Kinder Technik und neue Medien ausprobieren: Mal geht es um Virtual-Reality-Brillen, dann werden LED-Karten gebastelt oder Stromkreise gebaut. Das Angebot gibt es auch als Ferien-Workshops – nach vorheriger Anmeldung können Kinder zum Beispiel Lego-Filme oder Musik auf dem Tablet machen.

Unterhaltungstrend Zu den neuen Medien, wie zum Beispiel interaktive Hörbücher, gibt es in der
Bücherhalle viele Angebote und Aufklärung

Die Generation 65+ wird bei den „Silber & Smart“–Seminaren von Ehrenamtlichen im Umgang mit Tablets und Smartphones geschult, Väter und Mütter bekommen bei kostenfreien Elternabenden Tipps und Ratschläge, wie sie Kinder im virtuellen Dschungel begleiten können.

Blick über den Tellerrand

„Wir wollen mit all diesen neuen Kooperationen über den Tellerrand hinausblicken, verstehen uns als Ort für Bildung, Wissen und Kultur“, so Daniel Murday. Als eine von drei Hamburger Bücherhallen wird der Niendorfer Standort nach der aktuellen Testphase zu Beginn des neuen Jahres auch zur Open-Library, ist damit auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich. Die Abgabe zu jeder Zeit ist ja bereits  jetzt schon möglich – dank der vollautomatischen Rückgabemaschine „Hannelore“. „Wir haben noch viele weitere spannende Ideen für die Zukunft. Lassen Sie sich überraschen!“, verspricht Daniel Murday. „Jetzt freuen wir uns aber erst einmal über ganz viele Gäste bei unserer Jubiläums-Feier.“ moe

 

Jubel-Fest in der Bücherhalle

Am Sonnabend, 14. Oktober, feiert die Bücherhalle Niendorf ihr 15-jähriges Bestehen im Tibarg Center mit einem Familiensonnabend und extra langer Öffnungszeit bis 16 Uhr. Auf dem Programm stehen: Bilderbuchkino „Dr. Brumm feiert Geburtstag“ (12 Uhr),  Kinderschminken & Glitzertattoos (13 bis 16 Uhr), Foto-Ausstellung „Zeitreise – Die Bücherhalle Niendorf“, eine Station zum Button-Selbermachen sowie „Adlerflug und Tiefseetauchen“ mit Virtual-Reality-Brille.

 

Bücherhalle Niendorf, Tibarg 41 (im Tibarg-Center), Tel. 58 66 64, www.buecherhallen.de

Comments are closed.