Zehnte Kunstmeile Organisatorin Barbara Poser (Mitte) hat unter anderem Sigrid Timm, Susanne Rank-Bading, Klaus Sellmann sowie Christiane Weltzsch für die Veranstaltung gewinnen können (v.li.) Foto: cs

Kunstmeile feiert 10. Geburtstag

Das „Herz von Schnelsen“ lädt wieder ein

Archiv| Views: 859

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Das „Herz von Schnelsen“ wird in diesem Jahr 40 Jahre – und die Schnelsener Kunstmeile, die die Interessengemeinschaft auch in diesem Jahr wieder mit viel Herzblut auf die Beine stellt, begeht ebenfalls einen runden Geburtstag: den zehnten.

 

Auch die Jubiläums-Ausgabe startet wie gewohnt mit einem Höhepunkt. Das Schnelsen-Fest mit verkaufsoffenem Sonntag, Infomeile, großem Flohmarkt und abwechslungsreichem Rahmenprogramm bildet am Sonntag, 1. Oktober, den Auftakt zur zweiwöchigen Traditionsveranstaltung.

Ab 11 Uhr präsentieren sich zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen auf der Infomeile rund um die Frohmestraße. Gleichzeitig startet ein Sonntagsspaziergang vom Forum Kollau unter dem Motto „Der lange Weg zum Deckel in Schnelsen“ (siehe auch Seite 15). Zwei Stunden zuvor, um 9 Uhr, beginnt auf dem Schulhof der Schule Frohmestraße, auf beiden Seiten der Frohmestraße sowie  an der Kita Löwenherz im Glißmannweg der Langschläfer-Flohmarkt. Es sind für  alle  Standorte noch Restplätze verfügbar. Interessierte Verkäufer  melden sich per E-Mail bis Donnerstag, 28. September, bei Barbara Poser, Duo Mode, Frohmestraße 21, E-Mail: Duo-poser@web.de.

Um 13 Uhr öffnen zahlreiche Geschäfte ihre Türen und laden zum entspannten Einkaufsbummel ein. Parallel dazu fällt der Startschuss zur zweiwöchigen Kunstmeile. Mit von der Partie ist wieder eine Vielzahl beindruckender Künstler aus Schnelsen und Umgebung – darunter Sigrid Timm, die aus Filz Figuren, Masken und Handpuppen zaubert, Susanne Rank-Bading (Acryl und Linoldruck), Klaus Sellmann, der seinen eigenen Kunstkalender sowie Drucke auf Acryl präsentiert, sowie Christiane Weltzsch, die sich mit lebensgroßen Gartenskulpturen aus Beton einen Namen gemacht hat.

Selbstverständlich gibt es auch in diesem Jahr wieder etwas zu gewinnen: Wer im Programmflyer den Gewinnspiel-Coupon ausfüllt und bis 16. Oktober angibt, welches Schaufenster und welcher Künstler ihm am besten gefällt, nimmt an einer Verlosung mit 79 Preisen teil. Der Hauptgewinn ist ein Gutschein für acht Power Plate-Massagen, acht Slimbyonik-Behandlungen, eine Körperlotion und eine Hamam-Massage im Wert von 350 Euro vom LCN Premium Center. Darüber hinaus gibt es wieder Einkaufsgutscheine und viele tolle Sachpreise. cs

 

Wer, was, wann, wo?

 

ab 9 Uhr: Aufbau und Beginn des Langschläfer-Flohmarkts auf dem Schulhof der Schule Frohmestraße, entlang der Frohmestraße und bei der Kita Löwenherz im Glißmannweg

 

ab 11 Uhr: Stadtteilspaziergang „Der lange Weg zum Deckel in Schnelsen“ mit Klaus-Peter Heße vom Forum Kollau (Treffpunkt: Am Wappenstein Ecke Wählingsallee)

 

ab 11 Uhr: Öffnung der Infomeile, Vereine und Einrichtungen stellen sich vor

 

Ab 11 Uhr: Grill und Getränkeausschank direkt neben der Bühne von Rewe

 

10 bis 16 Uhr: Buntes Treiben in der Schule Frohmestraße und auf dem Schulhof mit Ausstellung, Flohmarkt, Grill-Würstchen und Cafeteria

 

13 bis 18 Uhr: Öffnung der Geschäfte und Start der neunten Kunstmeile

 

Ab 12 Uhr: Das Trio „Fatale Schräglage“ eröffnet das Programm auf der Bühne am  Glißmannweg mit Sketchen und Showeinlagen

 

14 bis 14.30Uhr: Bauchtanz-Gruppe „Orientels“ des Freizeitzentrums Schnelsen

 

14.30 bis 15.30 Uhr: „Country-Line Dancers Schnelsen“ mit Workshop zum Mitmachen

 

15.30 bis 18 Uhr: Musik von „Smirnoff“: ehrlicher Hardrock aus Wedel

 

Außerdem: Das Schnelsen-Archiv zeigt bei Duo Mode die Geschichte der Schule Frohmestraße mit zahlreichen Abbildungen und original Lehrmaterialien aus unterschiedlichen Zeitepochen des Schularchivs.

 

Vor Duo Mode verkauft das Schnelsen Archiv den neuen „Schnelsen-Kalender 2018“ mit historischen Bildern.

 

Vor der Bäckerei Stechmann werden frische Berliner, Crêpes, Zwiebelkuchen und Getränke angeboten

 

„Durst – Die Feinschmecker“ grillen Bratwürste.

 

 

Hier gibt´s Kunst fürs Auge

 

Wo wer auf der Kunstmeile ausstellt, steht in der nachfolgenden Übersicht. Das F steht für Frohmestraße (dahinter die Hausnummer), das W für Wählingsallee und das G für Glissmannweg.

 

F08         Druckservice Jansen: Susanne Rank-Bading

F08         GO ON: Bärbel Fleischer Kindermalschule

F08         Ursula Kut: Gisela Seib

F11           Friseur Kaminski: S. Baudach

F14          Frohme- Apotheke: Udo Jungesblut

F16          hanseatic Apotheke: Ralph Bühr

F16          Stehr´s Brillenstudio: Christina Hapanionek

F17           Vodafon: Elke Beleites

F17           Qräx: Sigrid Timm

F18          Werner Eisele: Anne Seidel

F19          Helm & Helm: Susann Behnken

F21           DUO: Schnelsen-Archiv

F21           Hilke Brandt: Laith Al-Musawi

F22          Magic-Needles: Sabine Kunte-Fischer

F26          Trachte Immobilien: Angelika Bauer-Habert

F29          Eiscafe Venezia: Bärbel Fleischer Malschule f. Erwachsene

M1a         Fußpflegezentrum Schnelsen: Elke Wuhlert

F32          Durst DieFeinschmecker: Christiane Weltzsch

F34          Konditorei Stechmann: Massimo

F64         Radsport Wulff: Doris Pade

W01        FENSTERLADEN: Kerstin + Rainer Bode

W05        Haspa: Markus A. Reinhold

W06        apogrün: Helma Dabelstein

G05         „da noi“ ital. Feinkost: Klaus Sellmann

G07         Schnelsener Büchereck: Armando Freyhofer

Comments are closed.