Zu Kaisers Zeiten noch entstand die Mutzenbecher Villa Foto: Katrin Meyer

Geschichte entdecken

Historische Bauten öffnen am Sonntag ihre Pforten für Alle

Archiv| Views: 767

Am kommenden Wochenende findet deutschlandweit der „Tag des offenen Denkmals“ statt – mit vielen Führungen und Veranstaltungen auch in Hamburg.

 

Am Sonntag, 10. September beginnt um 10 Uhr das Programm in der Schnelsener Adventskirche (Kriegerdankweg 7c) mit einem Gottesdienst, um 11.30 Uhr folgt ein Vortrag von Dr. Johannes Böss über „Die Adventskirche, eine der Notkirchen von Bartning“, im Anschluss gibt es Suppe und Gesprächsmöglichkeiten. Ende gegen 13 Uhr. „Notkirche“ bedeutet: gebaut in der Notzeit nach dem Krieg, mit Trümmern und anderen einfachen Mitteln. Und der Kirchturm enthielt damals sogar eine kleine Wohnung, in die der Küster einzog, denn Steine wurden bevorzugt für Wohnungsbau zur Verfügung gestellt.

Im Amsinckpark befindet sich die Amsinck-Villa, ein ehemaliger Sommersitz eines Hamburger Kaufmanns Foto: Architektenbüro Knaak und Prell

Bereits am Sonnabend, 9. September kann die Amsinck-Villa in Lokstedt (Beim Amsinckpark 18) erkundet werden – von 10 bis 18 Uhr, Führungen finden um 12, 13 und 14 Uhr statt. Die Villa entstand um 1870 als Sommersitz eines Hamburger Kaufmanns, orientiert am Stil englischer Landhäuser.

Am Sonntag von 13 bis 18 Uhr hat das Künstlerhaus Sootbörn geöffnet, mit Führungen nach Bedarf (stündlich, Treff im Foyer). Das ehemalige dreistöckige Schulgebäude wurde 1929 fertiggestellt. Nach einer Flughafenerweiterung Ende der 1950er-Jahre wurden zwei Stockwerke wieder abgetragen. Seit Anfang der 1990er-Jahre befindet sich hier ein Künstlerhaus mit vielen Ateliers und großzügigem Ausstellungsraum. Zum Denkmaltag gibt es auch Kaffee und Kuchen.

Fenster im Kirchturm In der Adventskirche war nach dem Krieg auch eine Wohnung Foto: bk

Auch  die  in  der  Sanierung befindliche Mutzenbecher Villa im Niendorfer  Gehege öffnet ihre Türen. Der Verein „werte erleben“ lädt  dazu alle Interessierten am Sonnabend, 9. September, von 15 bis 18  Uhr und am Sonntag, 10. September, von 11 bis 15 Uhr in das historische Gebäude am Bondenwald  110a  ein. Es wird umfassend  über laufende Arbeiten und das Nutzungskonzept informiert. bk/moe

 

Info: www.denkmalstiftung.de/denkmaltag

Comments are closed.