Übersichtlich Die neue Lokstedter Stadtteilkarte (hier ein Ausschnitt) Foto: mf

Stadtteilkarte für Geflüchtete

Herzliches Lokstedt lotst in acht Sprachen durch den Stadtteil

Archiv| Views: 465

Eine Stadtteilkarte im praktischen Poketformat und in acht Sprachen hat die Flüchtlings- Initiative Herzliches Lokstedt konzipiert.

 

„Das ist ein Herzensprojekt von uns“, freut sich Anne Thaker von Herzliches Lokstedt. Auf der Karte sind vom Bürgerhaus Lenzsiedlung über Eintracht Lokstedt bis zur Turnhalle der Französischen Schule alle Standorte verzeichnet, an denen der Verein mit Angeboten für Geflüchtete vertreten ist.

Auch Krankenhäuser, Internetcafés, Kirchen, Moscheen, Kleiderkammern, Bücherhallen und alle weiteren wichtigen Institutionen im Stadtteil lassen sich hier übersichtlich und zum Zusammenfalten finden. Auf Deutsch, Farsi, Türkisch, Englisch, Arabisch, Französisch, Russisch und Tigrigna gibt es dazu Erläuterungen.

Die Karte soll dazu dienen, das neue Zuhause zu erkunden und mit den Stadtteilbewohnern in Kontakt zu kommen „denn auf einer Karte lassen sich Orte besser zeigen als auf dem Smartphone, das ja auch nicht jeder hat“, erklärt Anne Thaker. Die Karte kostet 1,50 Euro, 50 Cent davon gehen als Spende an die Vereinsarbeit. Die Karte ist unter anderen im NewLivingHome erhältlich, weitere Verkaufsstellen auf www.herzlicheslokstedt.hamburg. mf

Comments are closed.