Eine Stammkundschaft hat sich schon Künstler Mehyar aus Syrien erarbeitet Foto: mf

Kunst von Geflüchteten

Syrische und iranische Künstler arbeiten im neuen Begegnungszentrum

Archiv| Views: 658

Künstler aus Syrien und Iran haben in dem Niendorfer Begegnungszentrum Alte Schule Ateliers zum Arbeiten bezogen. Als Dankeschön geben sie Mal-Workshops für Schüler.

 

Frauenköpfe die mit Hamburger Wahrzeichen wie dem Michel oder der Elbphilharmonie verschmelzen, bunt-abstrakte Liebende oder Aktbilder in kraftvollen Farben – die Werke von Mehyar, Bahareh und Ariya sind so unterschiedlich wie die Persönlichkeiten der Künstler, denen die Initiative Wir für Niendorf Räume in dem neuen Begegnungszentrum Alte Schule zur Verfügung gestellt hat. Eines haben sie aber gemeinsam: Sie möchten als Künstler wahrgenommen werden, nicht als Flüchtlinge. Mehyar hat sich bereits eine Stammkundschaft ermalt, für die Haspa schuf er ein Bild von der U-Bahnstation Niendorf Nord. „Ich bin hier angekommen und will kein Flüchtling mehr sein“, erzählt der Syrer. Die Erfahrungen von Verfolgung, Flucht und Gewalt hinterlassen dennoch Spuren in den Werken der Künstler. So wie in Mehyars jüngstem Bild „Vertrauen“: „Das ist so ein kleines Wort, das in diesen schlimmen Zeiten viel bedeutet.“

Frauen sind ein großes Thema in der Kunst der Iranerin Bahareh Foto: mf

Die Iranerin Bahareh, deren Werke auch in der Millerntor Galerie zu sehen sind, beschäftigt sich mit Frauen, mit der Gleichheit und dem Kampf gegen Unfreiheit. Motive wie der weibliche Akt mit Kopftuch wären im Iran nicht denkbar gewesen. Das gilt auch für das kraftvolle Aktgemälde „Die blaue Dame“ des Iraners Ariya, der mit vielen verschiedenen Techniken experimentiert. Die Niendorfer Künstlerin Maiken Wetzels lernte die Künstler in den Unterkünften Papenreye und Schmiedekoppel kennen und unterstützt sie nach Kräften: „Und als Dankeschön für die Räume hier laden wir einmal in der Woche Kinder zwischen zehn und 16 Jahren zu Kunst-Workshops ein. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!“ mf

 

Die Kunst-Workshops für Kinder zwischen zehn und 16 Jahren finden immer dienstags von 15 bis 17 Uhr in der Alten Schule, Tibarg 34, statt. Infos bei Maiken Wetzels unter Tel.; 0173/ 86 077 33 oder E-Mail: maiken@artkwadrat.de

Comments are closed.