Ein saisonaler Parkplatz wurde im Rahmoor eingerichtet Foto: mf

Urlauber-Parkfläche bereitet Sorgen

Zufahrt zur Ausweichfläche des Airports führt durch ruhige Tempo 30-Zone

Archiv| Views: 418

Im Sommer werden rund um den Flughafen mehr Parkplätze benötigt, als vorhanden. Auf dem Flughafengelände am Rahweg wurde deshalb eine Ausweichfläche eingerichtet. Zum Ärger der Anwohner.

 

Während der Hauptsaison benötigt der Flughafen zusätzliche Saisonparkflächen. Die Fläche im Vierenkamp, die in den vergangenen Jahren genutzt wurde, steht in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Deshalb wurde der ehemalige Golfplatz am Rah-moor für rund 500 Fahrzeuge hergerichtet.  Das Problem für die Anlieger: Die Urlauber werden durch ruhige Tempo 30-Straßen zu den Stellflächen gelotst. „Die Anfahrt erfolgt über die von der Genehmigungsbehörde vorgegebene Route Garstedter Weg, Grotkoppelweg, Ostfalenweg und Rahmoor“, erklärt Flughafen-Sprecherin Janet Niemeyer. „Am Tag rechnen wir dort mit 50 bis 100 Pkw-Bewegungen.“ Per Shuttle-Kleinbus werden die Passagiere dann vom Parkplatz zum Terminal und zurück transportiert. „Die Saisonparkfläche wird nach derzeitigem Stand bis zum 6. August genutzt“, so Niemeyer.

„Das ist eine Anliegerfläche und jetzt  ist hier rund um die Uhr Verkehr. Die Fliegerei geht ja um 6 Uhr schon los und endet erst um 23 Uhr“, ärgert sich Anwohner Kai Callesen. Auch die sehr kurzfristige Information der Anlieger nur zwei Tage vor Inbetriebnahme der Parkfläche am 30. Juni bemängelt der Niendorfer.

Viele fahren zu schnell

Callesen verweist auf Verkehrs- und Geschwindigkeitsmessungen, die im Zuge von Baumaßnahmen im vergangenen Jahr im Grotkoppelweg durchgeführt wurden (das Niendorfer Wochenblatt berichtete): „In Spitzenzeiten wurden 3400 Fahrzeuge gemessen.“ Das gemessene Tempo von mehr als
40 km/h  der Fahrzeuge macht Anwohnerin Katrin Schel Sorgen. „Wer sein Flugzeug erreichen muss, ist ja kein entspannter Ausflügler“, sagt die Niendorferin. „Wenn sich diese Parkfläche langfristig etabliert, finde ich das schwierig.“ Der Flughafen bedauert die Kurzfristigkeit der Maßnahme: „Die Nutzungsoptionen für diese Flächen waren schon länger öffentlich. Leider war aber erst sehr kurzfristig klar, zu welchem exakten Zeitpunkt die Fläche tatsächlich in Betrieb genommen werden konnte“, so Janet Niemeyer. Hinweisschilder am Garstedter Weg gibt es nicht: „Die Passagiere erhalten bei der Buchung eine Wegbeschreibung für ihren Parkplatz.“ mf

Comments are closed.