Unzählige Englische Rosen ranken im Cottage-Garten von Herwyn Ehlers Foto: kn

Nachbars Gärten stehen offen

Niendorf und Lokstedt sind auch mit dabei

Archiv| Views: 483

Am 17. Und 18. Juni findet zum 18. Mal die Aktion „Offener Garten” statt. Mehr als 273 Freizeitgärtner in Norddeutschland und Hamburg präsentieren ihr grünes Paradies.

Die Aktion hat den Charakter einer Interessengemeinschaft. Sie ist kein Verein und sie ist vor allem kein Wettbewerb. Im Gegenteil: Erfahrungsaustausch sowie die geteilte Freude am gemeinsamen Hobby und an der Gastfreundschaft im Garten stehen im Vordergrund.

In Niendorf am Martensgehölz nimmt Herwyn Ehlers bereits zum vierten Mal an der Aktion teil und zeigt seinen professionell gestalteten bunten Cottage-Garten mit über 80 Sorten duftender und Historischer und Englischer Rosen, Ramblern, üppigen Begleitstauden, speziellen Pflanzen für Sonne und Schatten. Auch der Lüttge-Garten in Lokstedt öffnet seine Pforten. Der Lüttge-Garten wurde 1958 vom bekannten Gartenarchitekten Gustav Lüttge angelegt. Ab 1962 verwirklichte er hier einen Rhododendren-Versuchshain. Der Garten steht heute unter Denkmalschutz, nachdem er vom Verein `Freunde des Lüttge-Gartens` über viele Jahre wieder renaturiert wurde. kn

Offene Gärten am 17. Und 18. Juni: bei Herwyn Ehlers von 10 bis 18 Uhr, Am Martensgehölz 19; Eintritt frei.


Lüttge-Garten
von 11 bis 17 Uhr. Lithwisch 1 (Eingang Schwübb 1). Eintritt frei. Spenden erbeten. In beiden Gärten wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Eintritt frei.

Comments are closed.