Tibarg Foodtruck Market

Die Foodtrucks kommen wieder zum Tibarg

Archiv| Views: 443

Gute Stimmung

Er war DER Überraschungserfolg im letzten Jahr. Nun gibt es am Sonnabend, 20. Mai, eine Neuauflage des Foodtruck-Markets mit Handmademarkt auf dem Tibarg.

 

„Der Besucheransturm im letzten Jahr war so enorm, dass es zu Engpässen kam. Diesmal sind wir besser darauf vorbereitet“, sagt Carolin Bremer-Meissner. Die Inhaberin des Cafés „Eat & Sweet“ organisiert gemeinsam mit der AGT das kulinarische Spektakel auf dem südlichen Tibarg und freut sich riesig auf die internationale Vielfalt der Gerichte.

Insgesamt bieten diesmal von 11 bis 19 Uhr zehn Foodtrucks – und damit fünf mehr als im letzten Jahr – ihre handgemachten Leckereien an. „Vincent Vegan“ mit seinen rein pflanzlichen Köstlichkeiten und auch „subu“ mit den Sushi Burritos sind wieder mit dabei. „Otto’s Burger“ aus der Innenstadt ist sogar zum ersten Mal mit einem Foodtruck unterwegs und feiert mit Gourmet-Burgern auf dem Tibarg eine ganz besondere Premiere. Auf ein Kennenlernen in Niendorf freuen sich außerdem: „Burger Kultour“ mit seinen Burger-Lieblingen, „Reis Ninja“ mit asiatischen Burger-Kreationen, „Golden Monkeys“ mit seinen Yakuza Baos, „Holsteiner-Truck“ mit Pulled Pork-Burgern, „Clausitos“ mit mexikanischer Küche, „Damaskus Kitchen“ mit syrischem Fastfood und „The Munch“  mit BBQ-Leckereien. Außerdem sorgt „Luke’s Frozen Yoghurt“ für eiskalte Erfrischungen.

Kreative Schätze und Live-Musik

Vergrößert hat sich auch der Handmademarkt mit doppelt so vielen Ständen. Und die Kreativen laden mit ihrem Angebot von Designprodukten, Schmuck, Schuhen, Kindersachen, Wohn-Deko und vielem mehr zum Stöbern ein. Bei hoffentlich schönstem Wetter lohnt sich das Verweilen in der Genuss-Zone. Die Jüngsten können im „Eat & Sweet“ ihre eigenen Cupcakes kreieren und in der Malecke keativ werden. Außerdem gibt es beste Live-Musik verschiedener Künstler: KAE (14.15 Uhr und 15 Uhr) liefern feinsten Akustikpop, Singer/Songwriter Lukas Droese (15.45 Uhr und 16.30 Uhr) begeistert mit Soul & HipHop-Sound, der Neuseeländer Nick Hohepa (12.45 Uhr und 13.30 Uhr) kommt mit seiner Band „Citizen of the sun“ und die Hamburger Band „Knete“ (17.15 Uhr und 18 Uhr) – ein Bandmitglied kommt aus Niendorf – geben mit ihren deutschen Songs quasi ein Heimspiel. moe

Comments are closed.