Klassiker geben sich die Ehre

Oldtimer-Parade mit Siegerehrung auf der Autoschau

Archiv| Views: 297

Mit den Top-Modellen vieler Markenhersteller wirft die große Autoschau einen Blick auf die aktuellen Trends der Fahrzeugbranche.
Am Sonnabend, 13. Mai, reihen sich die aktuellen, innovativen Flotten-Stars auf dem Tibarg von 9 bis 17 Uhr auf. Die Teams großer Autohäuser der Umgebung sind vor Ort, beantworten alle Fragen zu den heißen Typen, Probesitzen   ist ausdrücklich erwünscht und Kennenlern-Fahrten können vereinbart werden. 

Wie sich Wertarbeit, Authentizität, technische Raffinessen und  bedeutsames Design auch über Jahrzehnte durchsetzen – das wird auf dem südlichen Tibarg deutlich. Denn erstmals hat das Niendorfer Wochenblatt als Autoschau-Veranstalter (in Kooperation mit der AGT Tibarg) ein Oldtimertreffen organisiert.

Mehrere Klassiker- Besitzer sind dem Aufruf gefolgt und stellen ihre Schätzchen aus und vor. So können unter anderem ein Mustang Coupe aus dem Jahr 1968, ein Fiat Dino Spyder mit Baujahr 1967, ein 44 Jahre altes VW Beach Buggy Modell Dune, ein Ford Mustang aus 1965 sowie ein MG TC aus dem Jahr 1947 und weitere Raritäten bestaunt werden. Um 13 Uhr wird das schönste Modell von einer Fachjury zum Siegertypen erkoren – der dann für ein tolles Gemälde von der Niendorfer Künstlerin Susann Behnken in Szene gesetzt wird. Wer sich diese Chance nicht entgehen lassen will, kann sich mit seinem Oldtimer gern auch noch kurzfristig für einen Stellplatz bewerben. Dafür einfach eine Mail an autoschau@nie-wo.de oder einen Brief an das Niendorfer Wochenblatt Verlag, Tibarg 30, 22459 Hamburg. Toll wären zwei bis drei Fotos des Oldtimers sowie ein paar Infos zum Modell und natürlich die Kontaktdaten des Besitzers. moe 

 

Autoschau auf dem Tibarg, Sa., 13.5., 9 bis 17 Uhr, www.autoschau.tibarg.de

Comments are closed.