Konzert zum Reformationsjubiläumsjahr

Kantorei Niendorf und Solisten führen am kommenden Sonntag in der Kirche am Markt ein Oratorium von Johann Mattheson auf

Archiv| Views: 372

 


Zum Luther-Jahr und dem Jubiläum der Kirchenreformation gehört auch das Konzert am kommenden Sonntag, 23. April, in Niendorf.

Ein Oratorium von Johann Mattheson, uraufgeführt am 31. Oktober 1717 in Hamburg, steht im Mittelpunkt: „Der reformierende Johannes“. Im Text werden die Taten Martin Luthers und von Johannes dem Täufer in einen Zusammenhang gesetzt. Glaube, Hoffnung, Liebe, Johannes und der Messias treten als handelnde Figuren auf.Es musizieren die Sopranistinnen Tanya Aspelmeier (Liebe) und Elisabeth Lehmann (Hoffnung), die Tenöre Stephan Zelck (als Lutheraner/Erzähler) und Simon Kannenberg (Messias), die Bässe Konstantin Heintel (Johannes) und Tom Kessler (Glaube) sowie die Altistin Stephanie Klein, außerdem das collegium instrumentale auf historischen Instrumenten. Ergänzt wird das Programm durch das glanzvolle „Gloria“ von Antonio Vivaldi. Die Leitung hat die Niendorfer Kirchenmusikerin Gudrun Fliegner. Beginn ist um 17 Uhr in der Kirche am Markt. Der Eintritt beträgt 15 Euro (ermäßigt 10 Euro).   bk 

 

Comments are closed.