Gute Nachbarschaft Die Anwohner des Graf-Anton-Wegs stehen für einander ein Foto: privat

Gelebte Nachbarschaft

Großer Familienflohmarkt im Niendorfer Graf-Anton-Weg

Archiv| Views: 212

Die Anonymität der Großstadt suchen sicher die wenigsten, die in Niendorf leben oder leben möchten. Auch wenn sich in den vergangenen Jahren viel verändert hat – der Stadtteil zeichnet sich noch immer durch seinen dörflichen Charakter und gelebte Nachbarschaft aus.

 

Ein ganz besonderes Beispiel für ein gemeinschaftliches Miteinander sind die Menschen, die rund um den Graf-Anton-Weg leben. In dem gewachsenen Viertel, in dem viele Häuser noch aus den 1970er Jahren stammen, leben Junge und Ältere, Familien mit großen oder kleinen Kindern nicht nur friedlich nebeneinander her, sondern stehen auch füreinander ein. „Egal ob, während des Urlaubs das Haus bewacht, das Haustier gefüttert oder mal eine spontane Kinderbetreuung benötigt wird – wir helfen einander gern“, erzählt Anwohnerin Cora Gehrmann. Und: „Besonders die Kinder genießen den Austausch untereinander und lieben die unterschiedlichen Spielmöglichkeiten, die sich ihnen in den verschiedenen Haushalten und Gärten bieten.“

Doch damit nicht genug: Regelmäßig werden auch Fußball-Events, Geburtstage, Ausflüge und Straßenfeste organisiert. Neuester Clou: Ein großer Familien-Flohmarkt, der für kommenden Sonntag, 9. April, organisiert wird. „Wer kennt es nicht: Beim Frühjahrsputz entdeckt man Spielsachen, Kleidung, Haushaltsgegenstände und vieles mehr, die nicht mehr gebraucht werden, aber zum Wegwerfen eigentlich viel zu schade sind“, sagt Gehrmann. „Unser Prinzip ist denkbar einfach: Jeder, der etwas loswerden möchte, präsentiert dies am Rande seines Grundstücks den vorbeikommenden Interessenten. Außerdem bieten wir natürlich Kaffee, Kuchen und Getränke an.“

Beginn ist um 10 Uhr, das Ende der Veranstaltung, die übrigens auch bei Regen stattfindet, ist für 15 Uhr geplant. cs


Familienflohmarkt,
So., 9.4., 10-15 Uhr, Graf-Anton-Weg, Niendorf

Comments are closed.