„Geschafft!“ Die 4a aus der Schule Röthmoorweg hat mitgeholfen, das Niendorfer Gehege wieder ansehnlicher zu machen Foto: Schule Röthmoorweg

„Erschreckend, wie viel Müll so herumliegt!“

Fleißige Kinder und Erwachsene bei Aufräumaktion

Archiv| Views: 277

Mit Riesenmassen von Abfall, den die Stadtreinigung abholte, ging der diesjährige Frühjahrsputz unter dem Motto „Hamburg räumt auf“ zu Ende.

 

Mit dabei waren auch viele Kinder aus Kitas und Schulen, unter anderem die Klasse 4a aus dem Röthmoorweg. „Erschreckend, wie viel Müll so herumliegt!“, sagte nach dem Ende der Putzaktion Klassensprecher Niklas (10) zum Wochenblatt. Die 4a war zum Aufräumen im Niendorfer Gehege gewesen.

In Zweier-Teams brachten die 18 Kinder Fahrrad-Felgen, Chipstüten, Bierflaschen und jede Menge anderen Unrat mit. Nun hofft die 4a, dass sie vielleicht auch unter den Gewinnern der vielen Sachpreise (Dungeon, Hagenbeck, Kino usw.) sein wird. Schulleiter Nico Struß freut sich darüber, „dass die Kinder durch die Aktion den Blick für die Natur und ihre oft achtlose Verschmutzung gewinnen.“


Umwelterziehung

Schwerpunkte der Umwelterziehung am Röthmoorweg sind Vermeidung von Müll, sparsamer Umgang mit Energie bei Heizung und Licht, Nachhaltigkeit im Umgang mit wertvollen Ressourcen und der Respekt vor der Natur. Unter anderem wird auch eng mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem Naturschutzbund Deutschland zusammengearbeitet.

Bei der Lutherbuche hat ein (stetig wachsendes) Nachbarschaftsteam aufgeräumt, das schon zum zweiten Mal dabei ist und nächstes Jahr wieder Foto: kk

Auch Vereine, Organisationen und Nachbarschaftsgruppen in vielen Stadtteilen machten mit. In Lokstedt sammelte unter anderem ein Putztrupp „Bei der Lutherbuche 32“.

Insgesamt haben in ganz Hamburg 70 600 kleine und große Müllsammler 333 Tonnen an Abfall gefunden. bk

Comments are closed.