Ausgezeichnet Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks überreichte Professor Dr. Friedrich-Christian Rieß das Bundesverdienstkreuz am Bande Foto: Albertinen

Bundesverdienstkreuz fürbesonderes Engagement

Albertinen-Herzchirurg für sein Engagement ausgezeichnet

Archiv| Views: 198

Große Ehre für Professor Dr. Friedrich-Christian Rieß. Der Herzchirurg und Chairman des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums in Schnelsen ist mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Der Grund: Sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement für das Projekt Herzbrücke.

 

Die „Herzbrücke“, ein Gemeinschaftsprojekt der Albertinen-Stiftung und des Albertinen Herz- und Gefäßzentrums, hilft herzkranken Kindern aus Afghanistan mit lebensrettenden Operationen. „Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich Professor Rieß ehrenamtlich und mit großem Einsatz für herzkranke Kinder aus Afghanistan, deren Familien sich lebensrettende Operationen nicht leisten können.

Sein Engagement als medizinischer Leiter der Herzbrücke und Motor des Projekts mit zahlreichen Helfern ist vorbildlich und verdient große Anerkennung“, sagte Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer- Storcks während der feierlichen Übergabe.

Der Ausgezeichnete selbst zeigte sich indes gewohnt bescheiden: „Die Herzbrücke ist keine Einzelleistung, sondern das Werk vieler engagierter Menschen. Stellvertretend für sie alle nehme ich diese ehrenvolle Auszeichnung entgegen.“ cs

Comments are closed.