Rocken für den guten Zweck

Archiv| Views: 240

Unheilbar krank: Nach einer solchen Diagnose stürzen Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene aber  auch ihre Angehörigen in eine belastende, völlig neue Lebenssituation. Rund 500 Jungen und Mädchen müssen derzeit im Hamburger Raum diese schwere Last tragen.

 

Unterstützung erhalten sie von den ehrenamtlichen Lotsen des ambulanten Kinderhospizdienstes Familienhafen in Ottensen. Sie begleiten die erkrankten Kinder, spielen und unternehmen etwas mit den Geschwistern, sind verständnisvolle Gesprächspartner für die  Eltern und vieles mehr.

Die Ellerbekerin Margit Schlüter unterstützt das Projekt seit Jahren. Auch in diesem Jahr organisiert sie wieder ein Benefizkonzert zugunsten des Kinderhospizdienstes. Die achte Auflage findet am Freitag, 24. Februar, im Freizeitzentrum Schnelsen statt.

Für den guten Zweck stehen dann „Die Melker“ einmal mehr in der Wählingsallee 16 auf der Bühne. Die Combo um Hans Appold und Alfred Spohr, zwei Spaßvögel, die bereits vor 25 Jahren als Mitglieder der Klamaukband „Schulzkes Skandal Trupp“ von sich reden machten, bringt mit ihrem „Dorfrock frisch von der Weide“ das Publikum regelmäßig zum Toben.

Auch im Freizeitzentrum Schnelsen stehen ab 19.30 Uhr Gute-Laune-Hits wie „Was macht der Schwarzenegger da unter meinem Trecker“ und „Wir haben Gülle in Hülle und Fülle“ auf dem Programm.  Da bleibt kein Auge trocken! cs

 

Benefizkonzert zugunsten des Familienhafens, Fr., 24.2., 19.30 Uhr, Freizeitzentrum Schnelsen, Wählingsallee 16, Eintrittfrei, Spenden erbeten

Comments are closed.