Ein Hoch auf die Handwerker Sönke Hornsmann (auf der Leiter), Hans-Joachim Jürs (re.) und die Laienspiel-Truppe feierten am Sonnabend Richtfest Foto: moe

Laienspieler stoßen an

Am Wochenende feierten sie Richtfest für ihre neue Theaterhütte

Archiv| Views: 165

Jahrelang kämpften die NTSV- Laienspieler für eine neue Unterkunft. Und nun ging es plötzlich ganz schnell…

 

Im Sommer letzten Jahres kam die frohe Nachricht, dass der Laienspiel-Truppe knapp 40 000 Euro aus bezirklichen Sondermitteln zur Errichtung eines neuen Holzhauses am Sportplatz Sachsenweg zur Verfügung gestellt werden (wir berichteten). Nun konnten in der letzten Woche die Arbeiten endlich beginnen – und das ging so fix, dass nach vier Tagen schon das Richtfest gefeiert werden konnte.

„Der milde Winter kam uns zugute und deshalb konnte das Fundament gegossen und der Holz-Rohbau schnell und trocken errichtet werden “, freut sich Hans-Joachim Jürs, der als Architekt und NTSV-Bauausschuss-Mitglied gemeinsam mit Architekt und Laienspiel-Regisseur Sönke Hornsmann den Bau mit verantwortet.

60 Quadratmeter groß ist das neue Zuhause der Laienspiel- Gruppe. „Wir freuen uns sehr auf unseren neuen Standort und bereiten den Umzug mit unserer Werkstatt und den Requisiten vom Gehege-‚ Waldschlößchen’ hierher schon vor“, so Hornsmann. Der Gas- und Stromanschluss soll in den nächsten Tagen eingerichtet werden, gefolgt vom Einbau der sanitären Anlage. Im März soll dann das neue Heim bezogen und zeitnah das bisher genutzte Ex-Heizhaus im Gehege aufgegeben werden. Das kann damit abgerissen werden, um der Natur Platz zu machen. moe

Comments are closed.