Ein neues Gesicht fürs Nedderfeld

Auf der Gewerbemeile tut sich einiges - das Center wird verschönert, eine Schmuddelecke bleibt

Archiv| Views: 231

Das Nedderfeld Center soll eine Frischzellenkur erhalten, BMW hat den Standort verlassen und die Pläne für den Wohnungsbau im Nedderfeld 2 sind vom Tisch. In der Gewerbemeile gibt es einige Veränderungen.

 

Und manches bleibt beim Alten. Etwa auf dem Grundstück Nedderfeld/ Ecke Jägerlauf. Hier steht seit Jahren das ehemalige Möbelgeschäft „Möbel Extra“ leer, das Grundstück verwildert. Das Bezirksamt Eimsbüttel teilt auf Anfrage mit, dass nichts über Planungen zur zukünftigen Bebauung oder Nutzung der Fläche bekannt ist.

Viel verändern soll sich dafür im Nedderfeld Center. Das Einkaufszentrum soll auf seiner bestehenden Grundfläche von außen und innen moderner und zeitgemäßer werden. Dafür sollen ein neues Lichtkonzept, ein neuer Fußbodenbelag, Grünpflanzen und eine neue Möblierung sorgen. Die Mischung der Geschäfte soll dem Kundenbedarf angepasst werden. Auch an der Fassade tüfteln die Architekten, später sollen ein neues Logo und ein neuer Slogan die Bekanntheit des Centers erhöhen. Die Umbaumaßnahmen sollen in der zweiten Jahreshälfte beginnen.

Im November räumte das BMW-Gebrauchtwagen-Zentrum seinen Standort im Nedderfeld 29. Dort bietet seit Januar die finnische Gebrauchtwagenkette Kamux Autos aus zweiter Hand an.

Gebrauchte BMWs können gleich um die Ecke in der BMW- Hauptniederlassung im Offakamp erworben werden, der Großteil des Bestandes aus dem Nedderfeld wurde in das große Zentrum in Barsbüttel verlagert.

Seitdem Porsche Anfang 2015 seinen Standort im Nedderfeld 2 räumte liegt das Grundstück brach. Zwischenzeitlich plante die Maas und Raffay Immobilienentwicklungs- und Management GmbH hier einen Teil des Wohnungsbauprojektes „Wohnen im Quartier 5“. Diese Planungen sind vom Tisch. Ein Unternehmenssprecher teilt mit, dass ein Mietvertrag mit Audi geschlossen wurde. Das im Nedderfeld 12 – 14 ansässige Autohaus wird sich vergrößern: „Die Planungen beginnen jetzt, der Betrieb soll so schnell wie möglich aufgenommen werden.“  mf

Comments are closed.