Wir bewegen den Stadtteil

Das Niendorfer Wochenblatt feiert im September 40.Geburtstag

Archiv| Views: 250

Was haben US-Schauspieler Orlando Bloom, die deutsche Fußballerin Tina Wunderlich, Sängerin Shakira, Kronprinzessin Victoria von Schweden, der Punkrock und das Niendorfer Wochenblattt gemeinsam? Sie alle wurden 1977 geboren und feiern in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag.

Am 22. September 1977, einem Donnerstag, präsentierte sich das Niendorfer Wochenblatt erstmals und zwar höflich mit den  Worten: „Eine neue Zeitung stellt sich vor: Guten Tag, liebe Leser!“ Daneben waren Fotos zu sehen vom Niendorfer  Tibarg, der Schnelsener Frohmestraße und vom Lokstedter Siemers-

platz – übrigens noch mit Straßenbahn. Denn Interessantes, Wissenwertes und Diskussionswürdiges aus diesen drei Stadtteilen wollte  das neue Anzeigenblatt ab diesem Zeitpunkt jede Woche berichten, ein Begleiter dieser drei Stadtteile sein und der Menschen die hier leben.

Mit der heutigen Ausgabe ist das Niendorfer Wochenblatt exakt 2106 Mal zur Wochenmitte erschienen – mittlerweile übrigens mittwochs. Dazu gab es jede Menge Sonderveröffentlichungen vom Wochenblatt Kochbuch über Restaurantempfehlungen bis hin zu unserem jüngsten Produkt, dem Frechdachs, einem Ratgeber für eine glückliche Kindheit und Jugend.

Wichtige Themen

Bewegt hat das Niendorfer Wochenblatt in den 40 Jahren auch einiges im Stadtteil. Die Gestaltung des Tibargs war und ist noch ein besonders wichtiges Thema. So verschwanden – auch durch den Druck des Wochenblatts – die ungeliebten Wellen aus der Niendorfer Einkaufsmeile und die Einrichtung Business improved Districts (BID) haben wir  mit auf den Weg gebracht. 40 Jahre Niendorfer Wochenblatt – das wollen wir natürlich auch ein wenig feiern.

Im September mit einer Party und mit einem Sonderheft. Darin wollen wir übrigens möglichst viele Menschen aus unseren Statteilen vorstellen, die in diesem Jahr ebenfalls einen 40. zu feiern haben. Geburtstag, Hochzeitstag … Oder haben Sie hier vor 40 Jahren ein Haus gebaut, einen Baum gepflanzt, sind ihrem Sportverein beigetreten oder vor 40 Jahren konfirmiert worden?

Dann melden Sie sich beim Niendorfer Wochenblatt, Tibarg 30, 22459 Hamburg, E-Mail: redak tion@nie-wo.de (Stichwort: 40. Geburtstag).

 Wir freuen uns auf viele Mit- Vierziger und auf möglichst viele schöne, denkwürdige oder auch verrückte Gründe einen 40. zu feiern. si 

Comments are closed.