Der große Moment Unter dem Jubel der Zuschauer laufen die Jungs mit den Profis in die Halle ein Foto: privat

Den Profis ganz nah sein…

Die Handballkids vom NTSV erlebten eine ganz besondere „Weihnachtsfeier“

Archiv| Views: 211

Sport ist nicht nur gesund – auf dem Platz lernen Kids auch fürs Leben. Und erleben ganz „nebenbei“ unvergessliche Momente…

 

Handball gehört zu den zehn beliebtesten Sportarten in Deutschland und begeistert auch schon die Kleinsten. Kein Wunder also, dass beim Niendorfer TSV bereits die E-Jugend (Jahrgang 2006 – 2008) gleich mit zwei Jungen-Mannschaften trainiert. Unter ihnen auch die Brüder Lennart und Niels. Und beide wissen schon ganz genau, was sie später werden wollen: Profi- Handballer!

„Schuld“ an dem Wunsch könnte auch ihre letzte Weihnachtsfeier sein. Denn da hatte ihr Vater Markus Kettenbach eine ganz besondere Idee: „Eine traditionelle Weihnachtsfeier mit rund 20 bewegungs-hungrigen Zehnjährigen – das passt nicht“, war er sich sicher. Und schlug vor, dass die Jungs mit ihren Eltern stattdessen an einem HSVH-Spiel teilnehmen sollten. Und nicht nur als Zuschauer – die jungen NTSV-Spieler sollten als Einlaufkinder mit aufs Feld!

Es klappte: Während die Jungen im Spielereingang der Alsterdorfer Sporthalle verschwanden und sich in der Nähe der Profi- Spieler umziehen durften, mussten die Familien durch die normale Kartenkontrolle. Und warteten dann aufgeregt auf den großen Moment: Hand in Hand mit den Profis liefen die Jungs in die Halle ein – ein grandioser Moment. Dass der HSVH das Spiel dann auch mit 29:28 gewann, war der perfekte Abschluss.Nach diesem besonderen Tag stand für alle Kids fest: Das wollen wir noch einmal erleben. Und sie haben Glück: der HSVH hat die Kinder eingeladen, noch einmal als Einlaufkinder zu kommen.

Bis es soweit ist, werden die Jungs erst einmal weiter trainieren. Sie suchen noch neue Mitspieler. Vorkenntnisse sind nicht zwingend notwendig, Spaß an Bewegung muss aber sein. „Der Rest kommt von alleine“, so Markus Kettenbach. Wer Lust hat: Die E-Jugend trainiert zweimal die Woche, einfach mal donnerstags von 17 bis 18 Uhr in der neuen Sporthalle am Sachsenweg vorbeikommen. Die Trainer Till Wiese und Nils Kempken, stehen bei Fragen dann gerne bereit.    ar

Comments are closed.