Missachtet werden die Gelben Säcke vor Hausnummer 98 schon seit Monaten. Beschwerden blieben ohne Erfolg Foto: privat

Schlamperei bei der Wertstoffsammlung?

In der Friedrich-Ebert-Straße bleiben ständig Gelbe Säcke liegen

Archiv| Views: 192

Alle 14 Tage das gleiche Schauspiel: In der Friedrich-Ebert- Straße 98  in Niendorf fährt die Wertstoffsammlung am Gelben Sack vorbei und lässt ihn liegen.

 

Wochenblatt-Leser Helge Nordmann ist genervt und hat schon alle möglichen Ablageorte ausprobiert – ohne Erfolg. Und fast ein Vierteljahr lang beschwert er sich schon bei der zuständigen Wert GmbH, bis der Gelbe Sack dann nach ein paar Tagen doch noch abgeholt wird.Gern ist der Sack dann auch schon von Tieren zerfleddert, und die alten Verpackungen wehen über die Fahrbahn.

Ähnlich soll es auch in der Nachbarschaft zugegangen sein – bis die Nachbarn schließlich entnervt aufgaben und sich Gelbe Tonnen bestellten. Die werden stets ordnungsgemäß geleert, während der Gelbe Sack stehen bleibt.

Schlamperei oder Absicht? Kürzlich soll das Team der Wertstoffsammlung durch einen Zufall bei der „Nichtabholung“ beobachtet worden sein. Helge Nordmann: „Der Fahrer war genau vier Meter vom Gelben Sack entfernt und blickte direkt darauf.“ Dabei wurde dem Niendorfer schon am 29. September schriftlich Besserung zugesagt, und die Abholer sollten Abfuhrprotokolle verfassen.

Das Wochenblatt hat Stadtreinigungs-Pressesprecher Andrée Möller eingeschaltet, jedoch lagen bis zum Redaktionsschluss noch keine Ergebnisse vor. Die Friedrich-Ebert-Straße 98 wartet nun auf den 19. Dezember. Abfuhr oder Nichtabfuhr, das ist hier die Frage… bk

 

 

 

Was meinen Sie?

 

Gibt es auch in anderen Straßen in Niendorf, Lokstedt oder Schnelsen ähnliche Vorkommnisse? Das Wochenblatt geht der Sache nach. Schreiben Sie uns: leserbriefe@nie-wo.de oder Tibarg 30, 22459 Hamburg.

Comments are closed.