Das ist die neue Julius-Vosseler-Siedlung

Der Siegerentwurf steht fest

Archiv| Views: 250

Ihretwegen müssen 34 Kleingärtner weichen: Die geplante Julius-Vosseler-Siedlung an der gleichnamigen Straße ist derzeit in aller Munde. Nun steht der Sieger des Architektenwettbewerbs fest. Und: Der Entwurf des Hamburger Büros SEHW Architekten bekommt jede Menge Vorschusslorbeeren aus der Politik.
Während Rüdiger Rust, Fraktionsvorsitzender der Eimsbütteler SPD, das Nebeneinander von gefördertem und frei finanziertem Wohnungsbau als wichtige Voraussetzung für ein offenes und soziales Quartier lobt, gefällt Lisa Kern, Fraktionsvorsitzende der Eimsbütteler Grünen, vor allem die angenehme Weite des Entwurfs: „Der Charakter Lokstedts wird erhalten“, betont sie. Und Rüdiger Kuhn, Fraktionsvorsitzender der Eimsbütteler CDU, findet: „Die Bevölkerung kann sich darüber freuen, wenn sich der Stadtteil auf diese Art und Weise weiterentwickelt.“ Auch wenn das, wie berichtet, viele der unmittelbar betroffenen Nachbarn sowie die Kleingärtner anders sehen – auf der 19 000 Quadratmeter großen Fläche gegenüber des Lenzwegs entstehen 220 neuen Wohnungen.

Minimalistisches Design So soll die Julius-Vosseler-Siedlung aussehen Foto: SEHW Architekten

Das steht fest. Baubeginn ist im November 2018.Und so soll die neue Julius-Vosseler-Siedlung einmal aussehen: Das zentrale Motiv des Entwurfs ist der weitläufige Innenhof, der viel für Kinder und eine attraktive Bepflanzung bieten soll. Die Siedlung ist im Süden und im Norden öffentlich zugänglich. Der Abstand zur gegenüberliegenden milieugeschützten Beethoven-Siedlung wird nach Angaben von Frank Bohlander, Geschäftsführer des verantwortlichen Projektentwicklers Quantum, der zusammen mit der Baugenossenschaft dhu den Wohnungsbau realisiert, mit 35 Metern außergewöhnlich großzügig bemessen. Die auf dieser Seite des Areals geplanten Stadthäuser für junge Familien sollen nur drei Geschosse umfassen und sich, wie die gesamte Siedlung, architektonisch an der benachbarten Bebauung orientieren. Apropos Familien: Auch eine neue Kindertagesstätte und ein Spielplatz sind laut Planung am südlichsten Punkt des Areals vorgesehen. Dort sieht der Siegerentwurf außerdem vier- bis fünfgeschossige Gebäude vor, entlang der Bahnlinie werden es drei bis vier Geschosse sowie ein Staffelgeschoss sein.Weitere Infos auf www.julius-vosseler-siedlung.de. cs

Comments are closed.