Viel geprobt hat die Kantorei der Kirchengemeinde Niendorf für den zweiten Advent Foto: bk

Schöne Adventskonzerte in den Kirchen

Der Kartenvorverkauf für das Weihnachtsoratorium am Sachsenweg hat bereits begonnen

Archiv| Views: 253

Stimmungsvolle musikalische Stunden haben die Kirchenmusikerinnen und Chöre in Niendorf für die Adventswochen vorbereitet.

 

Den Anfang macht der Kammerchor Niendorf unter der Leitung von Gudrun Fliegner am ersten Advent in der Kirche am Markt. Auf dem Programm steht Chormusik zu Advent und Weihnachten, unter anderem mit der Bach-Motette „Komm, Jesu, komm“, dem klangvollen Zyklus „O Nata Lux“ von Morten Lauridsen und Weihnachtsliedern in besonderen Arrangements. Die Schuke-Orgel spielt Moritz Schott, Kantor und Organist an der Lutherkirche in Wellingsbüttel. Schott wohnt in Niendorf und war bis zum Abitur Orgelschüler beim jetzigen Landeskirchemusikdirektor Hans-Jürgen Wulf, dem Vorgänger von Gudrun Fliegner. Beginn ist am Sonntag, 27. November, um 17 Uhr. Eintritt frei, Spende erbeten.

Am zweiten Advent um 17 Uhr singt die Kantorei der Kirchengemeinde beim Weihnachtsoratorium des Bach-Zeitgenossen Gottfried Heinrich Stölzel in der Verheißungskirche. Der Vorverkauf läuft schon im Weltladen, Zum Markt 1. Eintritt 14 bis 20 Euro (ermäßigt 10 bis 15 Euro).

Moritz Schott Foto: privat

Einen Tag vorher, am Sonnabend, 3. Dezember, spielt um 17 Uhr das Niendorfer Blockflötenensemble C7Consort sein diesjähriges Adventskonzert in der Barockkirche am Markt. Und am dritten Advent folgt in der Verheißungskirche Händels „Messias“ in einer Bearbeitung von Mozart. An gleicher Stelle wird am vierten Advent das 50-jährige Bestehen der Verheißungskirche gefeiert. Mehr dazu steht demnächst im Wochenblatt. bk

Comments are closed.