Lichtpreis 2016 geht nach Niendorf

Viel Experten-Lob für die gut durchdachte Beleuchtung der Barockkirche

Archiv| Views: 151

In den Hamburger Messehallen wurde auf der Fachmesse GET Nord der Lichtpreis 2016 verliehen. Zu den drei Preisträgern gehört die Niendorfer Firma Zietz Elektrotechnik.

 

Die Niendorfer wurden im Bereich „Gestaltung und Ästhetik“ geehrt für die Arbeit an der Innen- und Außenbeleuchtung der Barockkirche am Markt. Firmenchef Dipl.Ing. Arno Zietz nahm die Auszeichnung hocherfreut in den Messehallen entgegen.

Eine kleine Vorahnung, dass er nicht ganz leer ausgehen würde, hatte er allerdings schon. „Ich hatte ja die Reaktionen der Jury in der Kirche gesehen. Die waren begeistert“, berichtete Arno Zietz dem Wochenblatt. Die Experten-Jury mit Vertretern aus den Bereichen Elektro und Lichtplanung hatte bei Ortsterminen alle eingereichten Arbeiten gründlich unter die Lupe genommen.

Die GET Nord ist die norddeutsche Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima mit Ausstellern aus zehn Nationen und findet alle zwei Jahre statt. Bei der Laudatio auf die Zietz-Arbeiten wurde besonders gelobt, dass alles gut in die Kirchenarchitektur integriert wurde, dass keine Leitungen zu sehen sind und dass die Aussteuerung relativ einfach zu handhaben ist. So wurden verschiedene Beleuchtungsszenarien für unterschiedliche Anlässe vorprogrammiert.

Eingeweiht worden war die Lichtanlage der Kirche am Markt im März. Die neue Beleuchtung setzt die Kirche nicht nur ins richtige Licht, sie verbraucht auch in einem Jahr weniger Strom als die alte Beleuchtung in einem Monat. Viele Niendorferinnen und Niendorfer hatten für die Umrüstung gespendet. Die Spenden machten mehr als ein Drittel der Gesamtkosten aus. Auch die Firma Zietz spendete einen Teil ihrer Leistungen. bk

Comments are closed.