Im Kampf gegen den Abstieg

TuS Germania Schnelsen stellt sich neu auf

Archiv| Views: 212

Endlich konnte die erste Mannschaft von TuS Germania Schnelsen mal wieder richtig jubeln. Mit 7:1 fegten die Spieler den Gegner vom Platz. Kurz zuvor waren wichtige Entscheidungen gefallen…

 

Wie soll es mit den ersten Herren bei TuS Germania Schnelsen weitergehen? Die Mannschaft hatte nach 15 Spielen schon zehn Niederlagen kassiert, die Zeichen deuteten Richtung Abstieg. Eins der größten Probleme: Es gab durch Verletzungen und Sperrungen gerade noch 14 Spieler – zu wenig, um den Kampf um den Klassenerhalt gut zu schaffen.

Die Entscheidung: Die zweite Mannschaft geht in den ersten Herren auf. Auf Initiative des Trainers der zweiten Mannschaft, Michael Stegemann, stimmte der Verein der Idee zu. „Die Liga-Mannschaft hat natürlich Priorität und wir versuchen jetzt mit diesem Kader die Landesliga zu halten“, so Liga-Manager Peter Lehmann. Gleichzeitig wird Michael Stegemann Co-Trainer bei den Ersten. Und: Im Winter sollen neue Spieler den Kader verstärken.

Damit hat sich eine Mannschaft des Vereins aus dem Liga-Betrieb verabschiedet. Der Mut zahlt sich aus. Beim ersten Spiel danach trafen die Germanen auf den Tabellen-Neunten FC Elmshorn – und siegte vor heimischer Kulisse mit 7:1. Damit stehen die Germanen aktuell zwar immer noch auf dem gefährdeten 14. Platz – aber der Weg zeigt wieder nach oben… ar

Comments are closed.