Wohnungen statt Autos Auf dem ehemaligen Park-and-Ride-Parkplatz an der Lokstedter Höhe entsteht ein neues Wohnquartier Foto: Quantum AG

100 Prozent gefördert

An der Lokstedter Höhe entsteht ein Quartier mit 107 Wohnungen

Archiv| Views: 296

Bis vor kurzem waren dort noch Flüchtlinge untergebracht, nun entsteht an der Lokstedter Höhe ein neues Wohnquartier.

 

Das Niendorfer Wochenblatt hat bereits mehrfach über das Vorhaben im Rahmen des Bebauungsplans „Lokstedt 63“ berichtet, nun können auch die konkreten Planungen vorgestellt werden. Bauherr ist die Quantum Immobilien AG, die bereits zahlreiche  Objekte im Stadtgebiet realisiert hat, darunter auch die „Stadtgärten Lokstedt“ am Veilchenweg sowie die geplante Julius-Vosseler-Siedlung an der gleichnamigen Straße.


Auch für Senioren

Auf dem ehemaligen Park-and-Ride-Platz werden insgesamt acht drei bis fünfgeschossige Häuser mit insgesamt 107 Mieteinheiten errichtet. Die Wohnungen haben ein bis vier Zimmer, 20 davon werden seniorengerecht ausgestattet, zehn Stück sind für „dringlich Wohnungssuchende“ vorgesehen. Ebenfalls geplant sind ein Gemeinschaftsraum  für alle Hausbewohner, eine Tiefgarage mit insgesamt 55 Stellplätzen sowie 180 Fahrradstellplätze.

Interessant: Alle Wohnungen werden öffentlich gefördert. „Die Miete wird also nur 6,30 Euro pro Quadratmeter betragen“, informiert Frank Bohlander von Quantum im Gespräch mit dem Niendorfer Wochenblatt. Baubeginn ist für April kommenden Jahres vorgesehen, die Fertigstellung soll im Dezember 2018 erfolgen. cs

Comments are closed.