Wieder gut befahrbar Der durch Wurzeln entstandene gefährliche Hügel auf dem Radweg im Nordalbinger Weg Höhe Moorflagen wurden entfernt und die Fahrspur instand gesetzt Foto: moe

Radeln ohne Sturzgefahr

Unzumutbar schlechte Radwege in Niendorf Nord und Umgebung wurden erneuert

Archiv| Views: 230

Der Zustand des Radweges am Emmy-Beckmann-Weg zwischen Nordalbinger Weg und Grootsee in Niendorf Nord war schon seit längerem unzumutbar. Nach einem entsprechenden Artikel im Niendorfer Wochenblatt hat das Bezirksamt Eimsbüttel reagiert.

 

Im August wurde zugesichert, dass sich der Wegewart des Problems annehmen werde. Und tatsächlich wurde nun die durch Baumwurzeln entstandene Hügelpiste beseitigt. „Der vorhandene asphaltierte Radweg wurde mit roten Platten neu befestigt. Dabei wurde im Bereich der Wurzeln der Weg leicht überhöht eingebaut“, so Elisa Ellermann von der Pressestelle des Bezirksamts Eimsbüttel. „Gleichzeitig wurde auch der angrenzende Gehweg mit instand gesetzt.“

Nun wurde gerade der Radweg auch weiterführend im Emmy-Beckmann-Weg und im Einmündungsbereich des Nordalbinger Wegs erneuert. Ebenso wurde eine kritische und gefährliche Stelle  im Nordalbinger Weg auf Höhe Moorflagen in Ordnung gebracht. 

Weiterführend wurde der Radweg im Emmy-Beckmann-Weg auch im Einmündungsbereich des Nordalbinger Wegs jetzt erneuert Foto: moe

Das Bezirksamt Eimsbüttel informiert zudem, dass in zwei Abschnitten des Garstedter Wegs Fußwegplatten umgelegt und der Radweg erneuert wurden, ebenso in der Friedrich-Ebert-Straße vom Bindfeldweg bis zum Blankenburger Weg.

In der Kollaustraße von Sootbörn bis zum Vogt-Cordes-Damm sollen Fußweg und Radweg zeitnah ausgebessert werden. In Schnelsen wurde der Gehweg  im Burgwedelkamp zwischen Holsteiner Chaussee und Schleswiger Damm erneuert. moe

Comments are closed.