Mit Kurhotel-Ensemble präsentiert sich hier die Niendorferin Ingrid Löbel (2. v..li.) Foto: Tanks Theater

Fleißige Helferin bei Tanks Theater

Niendorferin Ingrid Löbel hat diese Woche im benachbarten Norderstedt wieder viel zu tun

Archiv| Views: 320

Fünf Mal läuft in den nächsten Tagen noch die Komödie „Kurhotel Dieksiel“ in Norderstedt, und den Saaldienst macht bei Tanks Theater das langjährige Mitglied Ingrid Löbel aus Niendorf.

 

Sie freut sich besonders darüber, dass sich aus ihrem Stadtteil jedes Mal viele Zuschauer auf den Weg zum Festsaal am Falkenberg machen. Den Verein Tanks Thea- ter gibt es seit 1993, benannt nach dem Gründer Norbert Tank, der vor wenigen Monaten verstorben ist. Ingrid Löbel ist seit schon 20 Jahren mit von der Partie.

Durch ihre Tochter kam sie zu Tanks Theater und gehört nun dort zu den fleißigen Helferinnen und Helfern, die am Tresen und im Saal für gelungene Theaterstunden sorgen. „Wir sind ein Theater mit Tischen“, erzählt die Niendorferin, und so gibt es reichlich zu tun zwischen Schnittchen, Kaffee und Kuchen. Beratung bei der Kulisse zählt auch zu ihren Tätigkeiten, und viel genäht hat sie in den 20 Jahren.

Das aktuelle Stück von Christiane Cavazzini (Plattdeutsch: Wolfgang Binder) ist ein vergnügtes Boulevard-Stück mit schrulligen Personen und reichlich Verwicklungen. „Kurhotel Dieksiel“ läuft noch Donnerstag bis Sonntag im Langenharmer Weg 90, am Sonnabend sogar zwei Mal. Für Sonntag gibt es allerdings nur noch wenige Karten. bk

 

Tanks Theater Norderstedt, Uhrzeiten und Kartenreservierung: Tel. 30 85 27 53 oder E- Mail: karten@tankstheater.de, außerdem „Ticket Corner“ (Rathausallee 34)

Comments are closed.