Den neuen Streifenwagen schließt Polizeikommissarin Romina Wagner zum Aufladen einfach an die Steckdose an Foto: cs

Der kann sich anschleichen!

Neuer Hybrid-Streifenwagen für den Fuhrpark des PK 24 in Niendorf

Archiv| Views: 263

Fünf neue Streifenwagen sind seit kurzem mit alternativen Antrieben auf Hamburgs Straßen unterwegs. Auch zur Flotte des Polizeikommissariats 24 am Garstedter Weg in Niendorf gehört nun ein Streifenwagen mit Plug-In-Hybrid-Antrieb.

 

Der VW Passat Variant GTE verfügt über einen mit Super- Benzin (E10) zu betankenden Otto-Motor sowie einen Elektromotor, dessen Batterie ganz einfach über eine 230-Volt-Steckdose geladen werden kann. Bis zu 50 Kilometer kann der neue Streifenwagen autark mit Elektro- strom fahren. Bedeutet: Kurzstrecken können die Beamten ab sofort emissionslos zurücklegen. Das Beste: „Auch ein Reichweitenproblem gibt es dank der Kombination von Elektro- und Benzinantrieb nicht. Die Wahl des Antriebs übernimmt die Fahrzeugsteuerung je nach Anforderung“, betont Polizeioberkommissar Peter Gembora im Gespräch mit dem Niendorfer Wochenblatt. Der Bürgernahe Beamte (BüNaBe) ist genauso wie seine Kollegin Romina Wagner absolut begeistert von dem neuen, umweltfreundlichen Einsatzwagen: „Was toll ist: Diese E-Autos fahren nahezu geräuschlos. Das ist perfekt für die Verbrecherjagd – wenn man sich anschleichen muss.“ cs

Comments are closed.