Raser unterwegs

Verkehrsstatistikgerät im Grotkoppelweg in Niendorf aufgestellt

Archiv| Views: 146

Bereits vor der Sommerpause hatte die Bezirksversammlung einstimmig beschlossen, dass im Niendorfer Grotkoppelweg Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden sollen. Das Ergebnis wurde nun in der jüngsten Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt vorgestellt.

 

Der Grotkoppelweg ist nicht nur als Verbindungsstraße zwischen Garstedter Weg und Rahweg stark frequentiert. Aktuell dient er auch als Ausweichstrecke für den Münchhausenweg, welcher  noch bis Ende September dieses Jahres „erstmalig, endgültig hergestellt“ wird.

Das Problem: Mit dem Durchgangsverkehr nahmen auch die Raser zu. „Dies stellt eine klare Gefahr für die beteiligten Straßenverkehrsteilnehmer dar, insbesondere für unsere Jüngsten und ihren Familien“, heißt es in einem interfraktionellen Antrag des Regionalausschusses.

„Es stimmt, die Autos fahren dort eindeutig zu schnell“, betonte Thomas Piper, Leiter der Abteilung Prävention und Verkehr beim zuständigen Polizeikommissariat 24 (Niendorf). Er und seine Kollegen hatten vom 4. Juni, 11 Uhr, bis 6. Juni (Sonnabend bis Montag), 11 Uhr, ein Verkehrsstatistikgerät an der Straße positioniert. Das Ergebnis: Die 3440 Fahrzeuge, die in der Zeit erfasst wurden, waren mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 43 Stundenkilometern unterwegs – und dass obwohl dort nur 30 Stundenkilometer erlaubt sind. Auch bei einer weiteren Messung vom 25. Juli, 10 Uhr, bis 26. Juli, (Montag und Dienstag) 10 Uhr, bei der insgesamt 3013 Autos erfasst wurden, lag die Durchschnittsgeschwindigkeit noch bei 40 Stundenkilometern.

Wenn der parallel gelegene Münchhausenweg Ende September wieder für die Autofahrer freigegeben wird, wollen Piper und sein Team das Verkehrsstatistikgerät ein weiteres Mal im Grotkoppelweg aufstellen. Sollte es dann noch immer nicht zu einer Verbesserung der Situation gekommen sein, wolle man gemeinsam mit der Politik über die Installation von verkehrsberuhigenden Maßnahmen diskutieren. cs

Comments are closed.