Buntes Treiben nach monatelanger Pause Fotos: kk

Sommerliche Eröffnung

Neu gestalteter Spielplatz sorgt in Schnelsen für Begeisterung

Archiv| Views: 170

Lange Schlangen an Seilbahn, Schaukeln und Klettergerüst, fröhlich hin und her wuselnde Kleinkinder und entspannte Erwachsene beim Picknick: Bei bestem Wetter wurde eine gelungene Neueröffnung des Spielplatzes  Königskinderweg  im Wassermannpark gefeiert.

 

Hinter vorgehaltener Hand hörte man allerdings auch immer wieder das Gleiche: „Ich möchte nicht wissen, was das gekostet hat!“

Claudia Loeffke von der Abteilung Stadtgrün des Bezirksamts Eimsbüttel durfte verraten: „Das Budget von 245 000 Euro wurde nicht ganz ausgeschöpft“. Es umfasste die Anschaffung neuer Spielgeräte und die aufwendige Bepflanzung des Spielplatzes. Jan Buchholz von alpina, der beauftragten Firma für Garten- und Landschaftsbau, wies besonders auf einen Walnussbaum hin: „Diese Sorte findet man nicht überall. Grundsätzlich ist es für einen Spielplatz eine sehr anspruchsvolle Bepflanzung.“ Die für die Spielbereiche zuständige Landschaftsarchitektin Heike Küllner sagte, sie habe versucht, möglichst viele vorhandene Materialien zu nutzen. „Manch eine Einfassung hätten wir so nie wieder bauen können, außerdem wollten wir umweltfreundlich sein.“ Inspiriert habe sie die Sage von den beiden Königskindern. „Hier gibt es einen Spielbereich, der den Teich darstellt, in dem sich die Kinder verwandelt haben, dazu eine goldene Kugel, und dann haben wir natürlich noch eine Burg und die Statue am Eingang“. Claudia Loeffke ergänzte, dass zu den Ideen auch eine Befragung von Kindern und Jugendlichen beigetragen habe. „Nicht alle Wünsche waren bezahlbar. Aber wir haben uns bemüht, möglichst viele umzusetzen.“   kk

Comments are closed.