Über zehn Jahre lang haben Eltern, Schüler und Großeltern in wechselnder Besetzung den Flohmarkt organisiert und hoffen nun, dass sich neue Mitstreiter finden Foto: moe

Flohmarkt-Team sagt Tschüs

Mangels Organisatoren – Ende einer Tradition an der Julius-Leber-Schule?

Archiv| Views: 227

Trotz teilweise heftigem Regen konnte der Flohmarkt der Schnelsener Julius-Leber- Schule (JLS) am vergangenen Sonntag nicht über Besuchermangel klagen. Viele wollten sich diese Schnäppchen-Chance nicht entgehen lassen, da es vermutlich keine Wiederholung mehr gibt.

 

Auch auf den Ankündigungsplakaten machte die organisierende Elterninitiative darauf aufmerksam, dass der diesmalige 21. JLS-Flohmarkt der letzte seiner Art sein wird. Damit würde eine extrem beliebte Tradition in Schnelsen ihr Ende finden. „Einige werden unser Team verlassen, dafür konnten aber keine neuen Mitstreiter gefunden werden“, bedauert Mutter Martina Hofmann. Zehn Jahre lang haben Eltern in wechselnder Besetzung den Flohmarkt auf die Beine gestellt. „Wir hatten auch Unterstützung von den Lehrern, Kindern und sogar Großeltern“, so Hofmann. „Das hat immer alles sehr gut geklappt und das Miteinander war prima!“ Die Standgebühren sowie die Einnahmen aus dem Snack- und Getränkeverkauf des zweimal pro Jahr stattfindenden Marktes wurden immer gespendet – und zwar zugunsten von Bewegungsangeboten für eine aktive Pausengestaltung. So kamen im Laufe der Zeit rund 30 000 Euro zusammen, konnten unter anderem eine „Kletterspinne“ für den Schulhof, Tischtennis-Platten, Spiele und Boxen mitfinanziert werden. Und es ist auch noch ein Guthaben vorhanden, das noch für einen sinnvollen Zweck eingesetzt werden soll.

„Wir sind sehr traurig, dass das nun vorbei sein soll“, so Martina Hofmann und das Team. Einen kleinen Hoffnungsschimmer gab es dann beim letzten Flohmarkt doch, da einige Eltern spontan ein Mitmach-Interesse bekundeten. Nun bleibt abzuwarten, ob den Worten Taten folgen. Das Flohmarkt-Team ist für alle Anfragen per E-Mail unter jls.flohmarkt@googlemail.com erreichbar. moe

Comments are closed.