Vorbereitungstreffen für den Pfingstmontag mit (von links) Pfarrer Giering, Pastorin Hinck und den Pastoren Müller, Bruhn, Thiesen und Birkner Foto: mf

Gottesdienst unter freiem Himmel

Niendorfer, Schnelsener und Lokstedter Christen feiern Pfingsten - auch international

Archiv| Views: 228

Viel Gemeinsamkeit ist bei den Pfingstgottesdiensten zu erleben: in Niendorf evangelisch und katholisch zusammen und in Lokstedt ganz international.

 

Auf dem Platz hinter der Niendorfer Kirche am Markt beginnt am Pfingstmontag, 16. Mai um 11 Uhr der schon traditionelle Freiluftgottesdienst für Groß und Klein mit dem diesjährigen Motto „Wahre Schönheit kommt von oben. Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in die Barockkirche verlegt.

Vorbereitet wurde er auch diesmal von der katholischen Gemeinde, den evangelisch- lutherischen Gemeinden aus Niendorf und Schnelsen,  der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Schnelsen und der Freien evangelischen Gemeinde Niendorf. Im Anschluss warten ein Imbiss und Kaffee und Kuchen.

An Pfingsten feiern die Christen in aller Welt den Beginn ihrer Religion vor über 2000 Jahren, und die Bibel erzählt, wie die Apostel in aller Herren Länder predigten. International geht es deshalb auch in Lokstedt zu: am Pfingstsonntag, 15. Mai um 11.30 Uhr in der Petruskirche (Winfridweg 22). Mitveranstalter des Interkulturellen Pfingstfestes sind die Koreanische Gemeinde, die Indonesische Gemeinde und das Afrikanische Zentrum Borgfelde. Von 13 bis 15.30 Uhr folgt dann ein Familienfest mit Musik, Tanz, kulinarischen Köstlichkeiten und Kinderspielen.

Das Lokstedter Projekt wird gefördert durch die Arbeitsstellen für interkulturelle Öffnung in den beiden Hamburger Kirchenkreisen. Ziele sind das Kennenlernen, gemeinsames Feiern von Menschen aus verschiedenen Kulturen und ein tieferes Verständnis füreinander. bk

Comments are closed.