Der neue Vorstand Nilan Rupasinghe (Mitte) und seine Stellvertreter Gloria Goldammer und Mirko Wörder leiten fortan die Geschicke der Jusos Niendorf, Lokstedt, Schnelsen Foto: privat

Jusos mit neuem Vorstand

Das Ziel: Mehr Jugendliche zum Mitmachen bewegen

Archiv| Views: 179

Die Jusos Niendorf, Lokstedt, Schnelsen haben einen neuen Vorstand. Der Schnelsener Nilan Rupasinghe leitet nun die Geschicke der örtlichen SPD-Jugendorganisation.

 

Zu den Stellvertretern des 19-Jährigen wurden Gloria Goldammer aus Lokstedt und Mirko Wörder, der ebenfalls aus Schnelsen kommt, gewählt.

Gemeinsam wollen sie nun an dem Ziel arbeiten, die Jugendlichen in den Stadtteilen über das politische Geschehen zu informieren und so auch fürs Mitmachen zu begeistern. „Denn schließlich wird Politik durch das Engagement der Bürger geformt und gestaltet“, so Rupasinghe.

 Weitere Informationen  gibt es im Internet unter www.jusos- eimsbuettel.de sowie auf der Facebook-Seite der Jusos Niendorf, Lokstedt, Schnelsen. cs

Comments are closed.