Vom Schippelsweg aus kann man die hübschen neuen Kinderkaten der evangelischen Kita Sachsenweg gut sehen – im Hintergrund das grüne Dach der Verheißungskirche Foto: bk

Kinderkaten für 44 Minis

Kita-Neubau der Verheißungskirche Sachsenweg soll Anfang Juli eröffnen

Archiv| Views: 198

Rege Bautätigkeit herrscht im Sachsenweg, Ecke Schippelsweg, wo zurzeit die neuen Kinderkaten für die evangelische Kindertagesstätte entstehen.

 

Die Idee zu den hübschen Häuschen im früheren Pastoratsgarten kam von Architekt Kaj Müller, nachdem zuvor das Denkmalschutzamt Umbaupläne für das alte Kita-Gebäude abgelehnt hatte. Durch die Kinderkaten konnte eine drohende Schließung abgewendet werden.

In ihnen sollen 44 größere Kinder in den Elementargruppen betreut werden, und der linke Flügel des Pastorats wird für eine Krippengruppe für die Jüngsten und für Sozialräume umgebaut. Im alten Kita-Gebäude werden das Gemeindebüro und ein Amtszimmer untergebracht, außerdem ein Mehrzweckraum, wo auch die Spielgruppe ein neues Zuhause findet.

Zum 1. Juli sollen die neuen Kinderkaten neben der Verheißungskirche fertig werden. „Ein sportlicher Zeitplan, „aber machbar“, sagt Pastorin Anke Zorn, die in der Kirchengemeinde für die Kitas zuständig ist. Gewechselt hat die Leitung der Kindertagesstätte. Nachfolgerin von Gabriela Wienke wurde Anfang Februar Katja Lieber, die auch schon die evangelische Kita Lutherbuche geleitet hat und zuletzt in Elternzeit war.

Sie freut sich über die vielen Gestaltungsmöglichkeiten in der „neuen“ Kita Sachsenweg und bietet einen Infotermin für Eltern an, die an Krippenplätzen für Kinder ab zwei Jahren interessiert sind: Mittwoch, 23. März, um 10 Uhr im Sachsenweg 2 (Anmeldung: verheissung@kitawerk-hhsh.de). bk

Comments are closed.