Haben allen Grund zum Feiern: Die U12 vom Niendorfer TSV wurden zum zweiten Mal in Folge Hallenpokalmeister Foto: privat

Erfolg in Folge

U12 Hallenpokalmeister

Archiv| Views: 231

Spannender geht es nicht: In einem Wimpernschlag-Finale holte sich die U12 vom Niendorfer TSV die Hallenpokalmeisterschaft.

 

Das Ziel stand fest: Sie wollten den Pokal. Schließlich hatten sich die jungen D-Junioren den „Pott“ schon im letzten Jahr geholt. Da war die Titelverteidigung natürlich fest im Blick.

Und erst schien es auch gut zu klappen: Unter rund 250 Mannschaften setzte sich die jetzige U12 des Niendorfer TSV durch – und stand schließlich mit vier weiteren Mannschaften im Final-Turnier.

Jetzt wurde es Ernst – und plötzlich sah es gar nicht mehr gut aus. „Vor dem letzten Spiel lag Sternschanze scheinbar uneinholbar an erster Stelle“, sagt Trainer Dirk Sanne. Denn: Nur ein Sieg mit mindestens 4 Toren Unterschied konnte die bis dahin zweitplatzierten Niendorfer noch auf das oberste Treppchen hieven.

Und ausgerechnet gegen die Spieler der Sternschanze mussten die 11-Jährigen im Entscheidungsspiel ran. Und es wurde nicht nur für die Spieler und Trainer Dirk Sanne, sondern auch für die mehreren hundert Zuschauer ein spannendes
Thriller-Finale: Zweimal ging Niendorf in Führung, konnte Sternschanze ausgleichen – und es waren nur noch fünf Minuten zu spielen. „Das Unterfangen
Titelverteidigung“ schien gescheitert, sagt Dirk Sanne. „Doch dann drehten unsere Jungs richtig auf!“ Sie schossen noch vier Tore zum 6:2-Endstand. Unter lautem Jubel nahmen die Niendorfer ihren Pokal entgegen  und schafften nebenbei noch etwas Besonderes: Sie sind die erste Mannschaft, die ihren Titel in diesem Wettbewerb verteidigen konnte. „Der absolute Wahnsinn! Ich bin verdammt stolz auf dieses Team, das mit unbändigem Siegeswillen das Spiel hier noch drehte“, freut sich Trainer Dirk Sanne. ar

Comments are closed.