Ein tiefes Loch klafft vor dem Albertinen-Krankenhaus Foto: cs

Arbeiten gehen weiter

Parkhaus am Albertinen-Krankenhaus soll im Herbst fertig sein

Archiv| Views: 222

Seit Monaten ruhen die Arbeiten am neuen Parkhaus des Albertinen-Krankenhauses in Schnelsen. Grund ist eine Anwohnerklage. Doch jetzt kommt wieder Bewegung in die Sache. Die Fertigstellung ist für Herbst dieses Jahres geplant.

 

Das Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen gehört mit seinen 696 Betten zu den größten und modernsten Einrichtungen in Hamburg. Rund 66 000 Patienten werden an der Süntelstraße jährlich ambulant und stationär versorgt. Problematisch wird es allerdings, wenn Kranke und Besucher aus den umliegenden Stadtteilen sowie dem Hamburger Umland mit dem Auto anreisen.

Am „Albertinen“ herrscht Parkplatznot – und das schon seit Monaten. Abhilfe schaffen soll ein neues Parkhaus mit insgesamt 320 Stellplätzen.

Der erste Spatenstich für das imposante Bauwerk neben  dem Haupteingang und mit einer direkten Zuwegung zur zentralen  Notaufnahme war bereits im April 2015. Schon Ende des vergangenen Jahres sollten dort die ersten Fahrzeuge parken können.

Soweit der Plan, die Realität sieht anders aus. Anstelle eines modernen Parkhauses klafft vor dem Krankenhaus ein Loch in der Größe eines Fußballfeldes – und das schon seit acht Monaten. Der Grund: Anwohner hatten Klage gegen die bereits vom Bezirksamt Eimsbüttel erteilte Baugenehmigung erhoben. Im Juni 2015 stoppte das Hamburger Verwaltungsgericht  die Arbeiten, da es unzumutbare Lärmbelastungen für die Anwohner nicht ausschließen konnte.

Parkplatznot Stellplätze sind derzeit am Albertinen-Krankenhaus noch hart umkämpft Foto: cs

„Das Eilrechtsschutzverfahren vor dem Verwaltungsgericht Hamburg und dem Hamburgischen Oberverwaltungsgericht ist zwischenzeitlich abgeschlossen mit dem Ergebnis, dass das Bauvorhaben nun realisiert werden kann“, berichtet Anja Bunning, Sprecherin des Bezirksamts Eimsbüttel auf Anfrage des Niendorfer Wochenblatts. Ein Hauptsacheverfahren sei zwar noch anhängig.  Dessen Abschluss sei aber aufgrund der hohen Arbeitsbelastung der Gerichte derzeit noch nicht absehbar.

Erleichterung herrscht auf Seiten des Albertinen-Krankenhauses: „Wir freuen uns, dass die Bauarbeiten für das neue Parkhaus Anfang März wieder aufgenommen werden können. Das Parkhaus wird nach derzeitiger Sachlage spätestens zum Ende des dritten Quartals 2016 fertiggestellt sein“, so Albertinen-Sprecher Dr. Fabian Peterson. cs

Comments are closed.