Oldie-Rock vom Feinsten spielt „Gundolfs Cover Rock Band“ aus Schnelsen Foto: pr

Rocken für den guten Zweck

Benefizkonzert im Freizeitzentrum Schnelsen zugunsten des Familienhafens

Archiv| Views: 356

Nach der Diagnose einer unheilbaren Erkrankung stürzen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Familien in eine belastende, völlig neue Lebenssituation. 500 Jungen und Mädchen müssen derzeit im Hamburger Raum eine solch schwere Last tragen.

 

Unterstützung in dieser schwierigen Situation erhalten sie von den ehrenamtlichen Lotsten des ambulanten Kinderhospizdienstes Familienhafen in Altona. Sie begleiten die erkrankten Kinder, spielen und unternehmen etwas mit den Geschwistern, sind verständnisvolle Gesprächspartner für die  Eltern und vieles mehr.

„Der Familienhafen leistet einfach eine großartige Arbeit, die ich unterstützen möchte“, sagt Margit Schlüter aus Ellerbek. Bereits zum elften Mal organisiert sie daher ein Benefizkonzert zugunsten des Kinderhospizdienstes. Die diesjährige Auflage findet am Freitag, 26. Februar, im Freizeitzentrum Schnelsen statt.

Lokalmatador des Abends ist Gundolf zum Felde, der mit seiner „Gundolfs Cover Rock Band“ schon diverse Auftritte im Freizeitzentrum und auf dem Tibargfest in Niendorf absolviert hat. Die Combo sorgt mit handgemachter Musik für Begeisterung, zum Repertoire gehören neben bekannten Oldies und Evergreens auch moderne Hits von Marius Müller-Westernhagen, den Dire Straits und Eric Clapton.

Etwas leisere Töne stimmt Jonas Sciborski aus dem Cuxhavener Land an. Der Singer-Songwriter mit der sanften Stimme präsentiert eigene Stücke aber auch Balladen von Whitney Houston und anderen Größen des Showgeschäfts. Erstmals nach einigen Jahren ist auch der Popchor „Come Together“ aus Bönningstedt wieder mit von der Partie. Unter der Leitung von Sänger, Gesangslehrer, Komponist, Arrangeur und Chorleiter Jan Lehmann singen sich die rund 40 Sänger vier- bis fünfstimmig durch das Pop-Repertoire der vergangenen fünf Jahrzehnte.

Doch damit nicht genug: Zusätzlich zum  musikalischen Programm gibt es eine amerikanische Versteigerung, bei der die Teilnehmer mit einem Einsatz von einem Euro eine Cajon, auf Deutsch auch Kistentrommel genannt, gewinnen können. cs

 

Benefizkonzert, Fr., 26.2., 19.30 Uhr, Freizeitzentrum Schnelsen, Wählingsallee 16, Eintritt, Spenden erbeten

Comments are closed.