Das obere Deck der Parkpalette wird bei Schnee und Eis zur Gefahrenzone Foto: moe

Vorerst kein Winterdienst

Sicherheitsrisiko auf Parkdeck am Niendorfer Kirchenweg bei Frost

Archiv| Views: 128

Als Mitte Januar eine Wochenblatt-Leserin auf dem oberen Parkdeck am Niendorfer Kirchenweg wegen Glatteis stürzt und sich deswegen bei verschiedenen Stellen nach einem verantwortlichen Winterdienst erkundigt, gibt es für sie keine zufriedenstellende Auskunft.

 

Auch die redaktionellen Nachforschung ergeben: Das Thema ist und bleibt brisant. Bereits die Vergangenheit zeigt, dass es schon länger ein Problem bei der Frage gibt, wer für den Winterdienst auf dem Parkdeck zuständig ist. 2010 musste es sogar geschlossen werden, weil das Sicherheitsrisiko wegen fehlender Schneeräumung zu groß war.

Das Schild ?Kein Winterdienst? weist darauf hin, dass auf dem Parkdeck kein Schnee geräumt und auch nicht gestreut wird Foto: moe

Die letzten Winter waren nun so mild, dass es kein Glatteis-Problem und damit auch keine Nachfragen gab. Der aktuelle Fall zeigt nun wieder Unklarheiten. So verweist das Bezirksamt Eimsbüttel auf die Stadtreinigung, die von der Hamburger Behörde für Umwelt und Energie mit dem Winterdienst in der Stadt beauftragt ist. Doch Reinhard Fiedler, Pressesprecher der Hamburger Stadtreinigung, sagt: „Im Fall des Parkdecks am Niendorfer Kirchenweg handelt es sich zwar um ein anliegerfreies Grundstück in öffentlicher Hand. Doch wir sind nur für die Treppen und die Rampe zuständig, nicht für die Räumung der Parkfläche.“

Denn so wie auch viele Pfade in Hamburgs Grünanlagen zählt eben die Parkfläche nicht zu verkehrswichtigen Gehwegstrecken. Meist weist dann ein Schild darauf hin, dass „Kein Winterdienst“ durchgeführt wird. Und tatsächlich stehen auch an der Parkpalette drei solcher Warnhinweise. Damit wird verdeutlicht, dass das Betreten auf eigene Gefahr geschieht und Nutzer bei kalten Temperaturen vorsichtig sein müssen. Doch nicht jeder Autofahrer registriert das mittlerweile schon verblichene Warnschild.

„Das ist keine optimale Situation“, gibt Thomas Pröwrock, Leiter des Fachamts des öffentlichen Raums im Bezirksamt Eimsbüttel, zu. Er prüft aufgrund des aktuellen Vorkommnisses mit seinen Mitarbeitern, ob das Bezirksamt Eimsbüttel die Stadtreinigung gesondert mit dem Winterdienst auf dem Parkdeck beauftragen kann. moe

Comments are closed.