Schlicht und funktional So stellen sich Planer die neue Bondenwald-Halle, vor. Die Grafik zeigt nur einen Ausschnitt des insgesamt über 13 mal 16 Meter großen Gebäudes Zeichnung: NTSV

Gute Nachricht für Niendorfs Sportler

Startschuss für die neue NTSV-Halle am Bondenwald ist gefallen

Archiv| Views: 223

Seit fünf Monaten sind die Fußballer und Leichtathleten auf dem neuen Platz am Bondenwald bereits aktiv. Jetzt wurde auch der Bau einer neuen Halle beschlossen.

 

Monatelang verzögerte sich der Baubeginn – doch jetzt fiel der Startschuss für den letzten Teil. Der Niendorfer TSV kann das Bauprüfungsverfahren für die neue Sporthalle am Bondenwald beantragen – das beschloss jetzt eine außerordentliche Mitgliederversammlung fast einmütig bei nur drei Gegenstimmen.

Geplant ist insgesamt ein Gebäude mit 230 Quadratmetern Nutzungsfläche, in der auch eine Sporthalle Platz findet. Die hat mit 13,60 x 16,80 Metern zwar nicht die klassischen Maße für Ballsportarten wie Volleyball – wäre dafür aber ideal z.B. für das Kursprogramm der Turnabteilung, Seniorenprogramm, Reha- und Gesundheitssport und die Sportaktivitäten der Ein- bis Sechs-Jährigen. „Durch die Halle haben wir mehr Freiheiten in der Gestaltung“, erklärt NTSV-Geschäftsführer Mike Schreiber. Denn bislang kann der Verein mit seinen 8500 Mitgliedern lediglich über die Waldsporthalle frei verfügen.

„Mit der Halle am Bondenwald haben wir damit noch eine eigene Halle für Vormittags-Angebote.“ Dazu kommt ein Sanitätstrakt mit Umkleideräumen und Schiedsrichterraum für die Fußballer sowie neue Räume für die Geschäftsstelle, die sich aktuell am Sachsenweg in fünf Räumen zusammen drängt. „So können wir die Herausforderungen der Zukunft annehmen“, freut sich Mike Schreiber.

1,6 Millionen Eigenmittel

Finanziell kommt einiges auf den Verein zu: Rund 2,35 Millionen Euro sind für die Baumaßnahmen veranschlagt, 1,6 Millionen Euro muss der Verein aus eigenen Mitteln stemmen. Dafür wird auch ein Kredit über eine Million Euro aufgenommen.

 Jetzt hoffen die Verantwortlichen, dass im Frühjahr der Bau beginnen kann – und ein Jahr später die Einweihungsparty steigen wird. Für einige NTSVler wird es dann wie eine Heimkehr sein – schließlich hatte der Verein genau hier sein erstes Clubhaus… ar

Comments are closed.