Etwas vom guten Gefühl abgeben

Archiv| Views: 131

Ich helfe, weil ich sehr dankbar bin für das, was ich habe. Von dem guten Gefühl, welches mit der Dankbarkeit verbunden ist, kann ich gern auch etwas abgeben.

 

Deshalb organisiere ich einmal im Monat sonntags bei dem Projekt „Lokstedt in Motion“ Yoga- Unterricht für Frauen und Mädchen. Der Kurs in der Turnhalle der Schule Döhrnstraße ist für Bewohnerinnen der Flüchtlingsunterkünfte und Nachbarinnen offen.

Ich unterrichte dort auch selber und kümmere mich außerdem um die Weitergabe von Informationen an andere Lehrer, die ähnliche Aktionen ins Leben rufen möchten.

Yoga zu unterrichten ist für mich eine Herzensaufgabe. Die Arbeit mit den Frauen und Mädchen ist außerdem sehr bereichernd und tut allen Beteiligten gut. Oft kommt meine große Tochter mit zum Yoga, die sich immer auf die Mädchen aus Syrien und Puerto Rico freut. Es bereichert ungemein, dass ich zu mehr Miteinander verhelfen kann. mf

 

Ab Januar findet der Yoga- Kurs in der Turnhalle der Grundschule Döhrnstraße an jedem ersten Sonntag im Monat von 18 – 20 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, Sportkleidung und Hallenschuhe sind mitzubringen. Weitere Infos bei Sunita Ehlers, sunita @yogareich-hamburg.de

Comments are closed.