Spielen mit den Kindern

Archiv| Views: 188

Ich helfe, weil ich mir schon Ende des vorigen Jahres gesagt habe, dass man die Flüchtlinge, die mittellos und traumatisiert zu uns kommen, unterstützen muss.  Da ich selbst Kinder habe und als Berufstätige nur am Wochenende Zeit habe, helfe ich jeden zweiten Sonnabend im Spielecontainer der Unterkunft Lokstedter Höhe. Zu dritt oder viert spielen, malen und basteln wir mit den Flüchtlingskindern in dem Container, der wie eine kleine Kita eingerichtet ist. Auch meine beiden drei- und fünfjährigen Kinder nehme ich oft mit. Die Kleinen gehen ganz unbefangen miteinander um. Das ist auf beiden Seiten ein wichtiger Schritt zur Integration und Verständigung, finde ich. Zu den Kindern, die schon länger dort sind, ist ein zum Teil inniges Verhältnis entstanden. Natürlich müssen Sprachbarrieren überwunden werden, aber es ist erstaunlich, wie gut wir uns verständigen können. mf

Comments are closed.